VORTRÄGE
Béatrice Durand: "Was können/sollen europäische Gesellschaften von ihren Bürgern mit Migrationshintergrund verlangen?"

Robert SchumaN Institut, Adenauerallee 35, 53113 Bonn

  • 31.05.2011, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wenn europäische Gesellschaften die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund fordern, berufen sie sich gerne auf ihren freiheitlichen demokratischen Wertekanon. In La Nouvelle Idéologie française (Stock, 2010) kritisiert Béatrice Durand die paradoxen Ergebnisse, zu denen die ständige Berufung auf einen „republikanischen Wertekanon“ in Frankreich geführt hat. Coletta Manemann, Integrationsbeauftragte der Stadt Bonn, berichtet aus der deutschen Praxis.

Béatrice Durand: Privatdozentinan der Freien Universität Berlin und Lehrerin am Französischen Gymnasium in Berlin

DIREKT ZU

Stellenangebote

CampusFrance

deutschland.campusfrance.org
1914-2014: Hundert Jahre erster Weltkrieg