Aktuelles

BERLINALE – Internationale Filmfestspiele Berlin 5. - 15. FEBRUAR 2015

Die 65. Ausgabe der Berlinale steht vor der Tür. Auch in diesem Jahr stehen wieder zahlreiche französische Filme auf dem Programm. Darunter der jüngste Film von Benoit Jacquot, Journal d’une femme de chambre, der im offiziellen Wettbewerb läuft. Mit dabei viele bekannte Filmgrößen aus Frankreich: die Schauspielerin Audrey Tautou als Mitglied der Internationalen Jury und Juliette Binoche als Hauptdarstellerin in dem neuen Film von Isabel Coixet, Nobody Wants the night, mit dem das Festival eröffnet wird. Das Büro für Film und Medien der Französischen Botschaft unterstützt die Sektion FORUM der Berlinale, in der in diesem Jahr 5 französische Filme - Viaggio nella dopo-storia, Ce gigantesque retournement de la terre, Exotica, Erotica etc., Histoire de Judas, Le dos rougeund 5 französische Koproduktionen - La nuit et l’enfant, Hotline, Thamaniat wa ushrun laylan wa bayt min al-sheir, Al-wadi, La sirène de Faso Fani - gezeigt werden. Der Film Le dos rouge von Antoine Barraud kommt mit einer echten Starbesetzung daher: Bertrand Bonello, Jeanne Balibar, Géraldine Pailhas und Isild Le Besco. 6 französische Koproduktionen laufen im Wettbewerb um den Silbernen und den Goldenen Bären, darunter Als wir träumten von Andreas Dresen. Der 3-D-Film Everything Will Be Fine von Wim Wenders mit Charlotte Gainsbourg läuft außer Konkurrenz.

Wir unterstützen außerdem die Plattform BERLINALE TALENTS, die über 300 Nachwuchstalenten einen Rahmen für Networking, Begegnungen und Workshops mit Profis aus der Filmbranche ermöglicht. Auch in diesem Jahr werden wieder jede Menge Stars aus Frankreich zur Berlinale erwartet.
Infos Programm Liste aller französischen Filme als

PDF - 188.6 kB

Kinostart: GETT – DER PROZESS DER VIVIANE AMSALEM

Die diesjährige Ausgabe der Französischen Filmwoche stand im Zeichen der Vielfalt und präsentierte ein sehr internationales französisches Kino. Dazu gehörte auch die Vorpremiere von „Gett – Der Prozess der Viviane Amsalem", eine französisch-israelisch-deutsche Koproduktion in hebräischer und französischer Sprache. Der Film läuft seit 15. Januar in den deutschen Kinos.

Viviane Amsalem kämpft seit drei Jahren für ihre Scheidung. In Israel entscheidet das Rabbinergericht über die Eheauflösung und der Ehemann muss zustimmen. Ihr Mann Elisha weigert sich jedoch beharrlich, in die Scheidung einzuwilligen. Viviane gibt nicht auf, sie will ihre Freiheit zurückgewinnen. Dabei erlebt sie die absurdesten Situationen vor Gericht, wo über alles geurteilt wir, nur nicht über den eigentlichen Scheidungsantrag.

Infos Webseite der Französischen Filmwoche Berlin

Termine bundesweit

> Alle Termine im Überblick

NEWSLETTER

Stellenangebote

Links

Institut français
Französische Botschaft in Deutschland
Studieren in Frankreich
FplusD
Nachrichten zum Thema Frankreich
Jahrhundertfeier des 1. Weltkrieges
Ausstellung « Histoires croisées – Deutsch-französische Paare »
1914-2014: Hundert Jahre erster Weltkrieg