Aktuelles

der Goncourtpreisträger Jérôme Ferrari am 6. Mai in Berlin (Centre français de Berlin in Wedding)

Anlässlich der Veröffentlichung des neuen Romans von Prix-Goncourt-Preisträger Jérôme Ferrari, „Das Prinzip“, freuen wir uns, Sie zu einer Buchpräsentation und Lesung in Anwesenheit des Autoren einzuladen. Die Veranstaltung wird im Centre Français de Berlin (Wedding) in Zusammenarbeit mit dem Bureau du Livre, dem Institut Français d’Allemagne und dem Verlag Secession,

am Mittwoch, den 6. Mai 2015 um 20 Uhr stattfinden. (Eintritt 5€) Jérôme Ferrari (geb. 1968 in Paris) lebt als freier Schriftsteller in Paris. Mit seinem Roman „Predigt auf den Untergang Roms“, der 2012 mit dem begehrten Prix Goncourt ausgezeichnet wurde, gelang ihm sein internationaler Durchbruch. „Das Prinzip“ ist sein vierter Roman in deutscher Übersetzung. In seinem neuen Buch spürt Jérôme Ferrari entlang der Biographie des Physikers und Begründers der Quantenmechanik, Werner Heisenberg, dem ästhetischen Prinzip des Schönen nach.

© Matthias Bothor

Centre français de Berlin Müllerstraße 74 13349 Berlin (Wedding) U-Bahn: Rehberge http://centre-francais.de

Peter Engelmann im Gespräch mit Jean-Luc Nancy

Der französische Philosoph Jean-Luc Nancy und Peter Engelmann, Gründer des Passagen Verlags, diskutieren die Bedingungen der Möglichkeit einer radikalen Demokratie. Im Mittelpunkt steht die Kategorie der Gemeinschaft. Der französische Denker versucht, sie ohne Rekurs auf metaphysische Erklärungsmuster zu fassen. Ebenso grenzt er den Begriff von den scheindemokratischen Verwaltungsregimen des Kapitalismus ab. Seine Überlegungen münden in eine intensive Beschäftigung mit der Kunst und mit ästhetischen Fragestellungen.

Di 5.5.2015, 20:00 / HAU1 Deutsch und Französisch mit deutscher Übersetzung Details & Tickets

Termine bundesweit

> Alle Termine im Überblick

NEWSLETTER

Stellenangebote

Links

Institut français
Französische Botschaft in Deutschland
Studieren in Frankreich
FplusD
Nachrichten zum Thema Frankreich
Jahrhundertfeier des 1. Weltkrieges
Ausstellung « Histoires croisées – Deutsch-französische Paare »
1914-2014: Hundert Jahre erster Weltkrieg