Bouchra Khalili: In Girum

23. November 2019 - 31. August 2020

Veranstaltungs-Infos

Mit ihrer für die Fassade des Neuen Berliner Kunstvereins entworfenen Arbeit In Girum nimmt Bouchra Khalili Bezug auf das n.b.k. Video-Forum, die älteste und eine der größten Videokunstsammlungen Deutschlands.

Bouchra Khalili setzt sich in ihren Werken wiederholt mit geografischen Grenzen, Migration, politischen Minderheiten und emanzipatorischen Bewegungen auseinander. Im Fokus ihrer Filme, Videoinstallatio- nen, Fotografien und Drucke stehen Strategien und Diskurse politischen Widerstands. Dabei spielen etwa Werke von Jean Genet, Éduard Glissant oder Pier Paolo Pasolini sowie politische Akteure wie Aimé Césaire, Che Guevara, Abd el-Krim el-Khattabi und die Black Panther Party eine wichtige Rolle.

Immer wieder zielt Khalili in ihrem Werk darauf ab, historische wie aktuelle, langwierige und mitunter marginalisierte Auflehnungsprozesse mit den Techniken des Kinos neu sichtbar zu machen und in der Gegenwart zu verorten.

Mehr Informationen

Die Ausstellung wird vom Bureau des arts plastiques des Institut français Deutschland unterstützt.

Neuer Berliner Kunstverein
Chausseestr. 128/129
10115 Berlin

23. November 2019 - 31. August 2020

Neuer Berliner Kunstverein
Chausseestr. 128/129
10115 Berlin