ASA-Programm

Das entwicklungspolitische Qualifizierungsprogramm bietet jungen Menschen verschiedener Berufs- und Studienfelder einen Ort für gemeinsames Lernen, Perspektivwechsel und Engagement.

Bis 10. Januar 2018 beim ASA-Programm bewerben!

Studierende, Bachelor-Absolvent_innen und Fachkräfte zwischen 21 und 30 Jahren können sich unter www.asa-programm.de beim ASA-Programm bewerben.

Seit über 55 Jahren bietet das entwicklungspolitische Qualifizierungsprogramm jungen Menschen verschiedener Berufs- und Studienfelder einen Ort für gemeinsames Lernen, Perspektivwechsel und Engagement.  Sie wollen globale Zusammenhänge verstehen und sich für eine gerechte Welt stark machen. 2018 vergibt das ASA-Programm etwa 300 Stipendien an Teilnehmende aus Deutschland, Europa und dem Globalen Süden.

Neben Seminaren und der Reflexion des eigenen Lernprozesses umfasst die ASA-Teilnahme ein mehrmonatiges Praktikum in einem Projekt in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa. Einige Projekte finden im internationalen Team zunächst drei Monate in Deutschland statt, bevor sie im Globalen Süden fortgesetzt werden.

Bei Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und Zivilgesellschaft, in kommunalen Partnerschaften, Unternehmen und Hochschulen lernen die Teilnehmenden neue Aspekte ihres Tätigkeitsfelds und nachhaltiger Entwicklung kennen. Sie profitieren von neuen Kompetenzen, Kontakten und Erfahrungen und erhalten ein Stipendium für die Seminare sowie die Reise- und Lebenshaltungskosten während des Projektpraktikums.

Das ASA-Programm ist ein Angebot der Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen im Auftrag des BMZ. Interessierte können sich mit Fragen zur Online-Bewerbung an bewerbung@asa-programm.de wenden.