Pierre Jourde_La première pierre

Cercle littéraire: 'La première pierre' von Pierre Jourde

02. Oktober 2020
18:00 - 19:00

Veranstaltungs-Infos

Auf Französisch präsentiert von Sylvie Tyralla-Noel. Anmeldung unter kultur.institutfrancais@uni-bonn.de. Sie erhalten Zugangsdaten zu einem Zoom-Meeting.

«Dans ces terres reculées, dans ces pays perdus, on vit toujours plus ou moins dans une légende, dans l'image d'un chapiteau roman historié de scènes naïves et cruelles...» In La première pierre kommt Pierre Jourde auf Ereignisse zurück, die im Jahr 2005 Schlagzeilen gemacht haben.

Nach der Veröffentlichung seines Buchs Pays perdu versuchte sich ein Teil der Einwohner*innen des Dorfes in der Auvergne, um das es in der Erzählung geht, in Lynchjustiz gegen den Autor und seine Familie. Pierre Jourde hatte in Pays perdu anhand des Todes eines Kindes das Leben in dem kleinen Dorf, aus dem er stammt, beschrieben. Dieses Leben ist geprägt von Rauheit und brutalen, aber gleichzeitig tiefen menschlichen Beziehungen. La première pierre erzählt von den gewalttätigen Ereignissen, die auf das Erscheinen von Pays perdu folgten, und präsentiert eine faszinierende Analyse der Beweggründe. Es zeigt außerdem wunderschön die Kraft der Literatur und ist eine bewegende und bewundernde Erzählung über diese Gegend und diese Menschen, die in einer anderen Zeit leben als jener der Städte.

02. Oktober 2020
18:00 - 19:00

Eintritt: frei

Mediathek des Institut français Bonn