Ausstellung Fake News Rödelheim

Ausstellung auf Deutsch und Französisch: "Fake News: Kunst, Fiktion, Lüge"

20. Februar 2024 - 15. März 2024

Veranstaltungs-Infos

2017 wurde der Ausdruck „Fake News“ vom Collins English Dictionary als Wort des Jahres ausgezeichnet. Seine Verwendung hatte gerade um mehr als 300 % zugenommen – leider ein seither ungebrochener Erfolg. Die Ausstellung "Fake News: Kunst, Fiktion, Lüge", von der CLEMI für die französische EFD-Stiftung konzipiert, ist in der Stadtteilbibliothek von Rödelheim zu sehen. 

Bild (c) Institut français Deutschland

Angesichts der wachsenden Zahl von Nutzerinnen und Nutzern sozialer Netzwerke und der intensiven Nutzung dieser Netzwerke durch junge Menschen wird es zu einer Priorität, die jungen Generationen zum richtigen Umgang mit diesen Netzwerken anzuhalten. Die Ausstellung "Fake News: Kunst, Fiktion, Lüge" ermöglicht es, Kunst und Pädagogik zu verbinden. Sie warnt vor den Gefahren von Falschmeldungen und gibt Mittel zu ihrer Erkennung an die Hand, wobei sie sich auf die Arbeit verschiedener Künstlerinnen und Künstlern stützt, um die Öffentlichkeit für diese Herausforderungen zu sensibilisieren.

In Rödelheim ist die ins Deutsche vom Institut français Deutschland übersetzte Version der Ausstellung zu sehen. Anhand QR-Codes gelingt man zur französischen Originalversion.

Pädagogisches Material zur Vorbereitung oder Vertiefung des Ausstellungsbesuchs ist in einem fächerübergreifenden Begleitheft in französischer Sprache verfügbar.verfügbar.

Weitere Informationen zur Ausstellung, ebenfalls auf Französisch hier.

20. Februar 2024 - 15. März 2024

Eintritt: Eintritt frei

Stadtteilbibliothek Rödelheim
Radilostr. 17-19
60489 Frankfurt am Main
Deutschland