Referent (m/w/d) für Videospiele und digitale Kreation für das Institut français Deutschland (Berlin)

Anstellung

Das Institut français Deutschland (IFA) umfasst 11 Standorte bundesweit und wird von einem zentralen Leitungsorgan gesteuert. Mit seiner Kultur- und Bildungsarbeit ist das IFA ein wichtiges Glied in den schulischen, universitären, wissenschaftlichen, wirtschaftlichen, politischen und konsularischen Beziehungen zwischen Frankreich und Deutschland und trägt auf diese Weise wesentlich zur Verbreitung der französischen Sprache und der französischen und frankophonen Kultur bei. Das Institut français Deutschland (IFA) ist der Kulturabteilung der Französischen Botschaft in Deutschland angegliedert, welche vom Botschaftsrat für Kultur, Bildung und Hochschulwesen geleitet wird, der zugleich auch Direktor des IFA ist.

Das IFA sucht für seine Zentrale in Berlin einen Referenten (m/w/d) für Videospiele und digitale Kreation.

Aufgaben

Das Referat für Film, Medien und Videospiele (BCM) setzt sich aus einer Attachée für Film- und Medien (Referatsleiterin), einem Referenten (m/w/d) für Videospiele und digitale Kreation sowie aus einer Referentin für Film und Medien zusammen. 

Im Rahmen Frankreichs außenpolitischer Strategie für Kultur- und Kreativwirtschaft (KuK) ist der Referent (m/w/d) unter der Verantwortung der Leiterin des Referats für Film und Medien sowie in Zusammenarbeit mit der Leiterin des Referats für den künstlerischen Austausch für Projekte im Zusammenhang mit Videospielen und immersiver digitaler Kreation zuständig (VR/AR/XR). Projekte im Bereich Film und Medien fallen ausschließlich in die Zuständigkeit der Referentin für Film und Medien.

Der Referent (m/w/d) für Videospiele und digitale Kreation erfüllt folgende Aufgaben:

  • Identifizierung der wichtigen Projekte und Veranstaltungen in der Branche, um französische Start-ups und Unternehmen bei ihren Schritten in Deutschland zu unterstützen; 
  • Ausarbeitung von Sektoranalysen für französische Branchenvertreter, die ihre Wirkkraft in Deutschland stärken wollen;
  • Unterstützung der Akteure der o.g. Industriezweige der Kultur- und Kreativwirtschaft (KuK);
  • Beratung von und Expertise für französische(n) und deutsche(n) Behörden;
  • Mitwirkung an der Stärkung der französischen Präsenz bei großen internationalen Veranstaltungen sowie an der Strukturierung des deutsch-französischen Austauschs;
    • Networking mit Branchenvertretern, Partnern und Dienstleistern;
    • Logistische Organisation und Umsetzung von Veranstaltungen, Empfang der Besucherinnen und Besucher;
    • Budget-Planung der Projekte mit der Unterstützung der Referatsleiterin;
    • Verwaltungstätigkeiten: Ausarbeitung der Verträge und Vereinbarungen, Einholen von Kostenvoranschlägen und Veranlassung der Zahlung von Rechnungen;
  • Mitwirkung an der Mobilisierung des Kultur- und Kooperationsnetzwerkes in Deutschland rund um die jobspezifischen Schwerpunktthemen 
  • Controlling der Ausgaben und Einnahmen rund um die durchgeführten Maßnahmen
  • Beteiligung am Erwerb öffentlicher und privater Fördermittel, an der Erstellung von Förderanträgen 
  • Gestaltung der Öffentlichkeitsarbeit des Instituts zu den von dem Referenten (m/w/d) verantworteten Projekten. Dazu gehören
  • Ausarbeitung von Projekten zur Strukturierung der KuK-Arbeit des IFA im Games- und digitalen Kreativsektor; Mitwirkung an der Entwicklung und Umsetzung eines Creative Lab in Zusammenarbeit mit Business France und dem Institut français Paris; 
  • Networking mit institutionellen Partnern wie Business France und der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer;  
  • Organisation und Koordinierung von Besuchen französischer und/oder deutscher Delegationen;
  • Stärkung der Sichtbarkeit und Erhöhung der Attraktivität des Institut français gegenüber Partnern aus dem Kulturbereich
  • die Ausarbeitung von projektbezogenen Informationen und Inhalten im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Referats für Film und Medien (BCM) sowie des IFA (Newsletter, Programmhefte, Plakate etc.) auf Französisch und auf Deutsch; 
  • Pressearbeit: Verfassen von Pressemitteilungen und ggf. Pressedossiers;
  • PR und ggf. Präsentation der Aktivitäten des BCM im Rahmen von Meetings mit Partnern sowie auf Veranstaltungen;

Der Referent (m/w/d) für Videospiele und digitale Kreation entfaltet seine Aufgaben deutschlandweit mit der Unterstützung der Vertretungen des IFA sowie der Deutsch-Französischen Kulturzentren.

Anforderungen

Gute Kenntnisse im Kultur-Projektmanagement (Entwicklung, Organisation, Finanzierung, Reporting)

Gute Kenntnisse der Games- und digitalen Kreativszene in Deutschland und Frankreich

Berufserfahrung in einer einschlägigen Struktur in Deutschland und/oder Frankreich

Gute Kenntnisse der französischen und deutschen Sprache (mindestens C1 in beiden Sprachen) sowie der englischen Sprache (B2)

Sicherer Umgang mit diversen Kommunikationstechniken und Layout-Werkzeugen

Beherrschung der klassischen Bürokommunikationsmittel (Word, Excel, PowerPoint)

Ihre Kompetenzen

Autonomie und proaktives Arbeiten

Organisations- und Antizipationsvermögen 

Reaktivität, Fähigkeit, mit Unwägbarkeiten umzugehen

Kontaktfreudigkeit

Allgemeine Informationen

Der Referent (m/w/d) für Videospiele und digitale Kreation kann auch zu Arbeitseinsätzen am Abend oder am Wochenende verpflichtet werden, insbesondere im Rahmen von Werbe-Aktionen oder Kulturveranstaltungen. Für die am Abend oder am Wochenende geleisteten Arbeitsstunden wird ein Freizeitausgleich gewährt. 

Auch Dienstreisen wie z.B. zur Gamescom Ende August sind im Rahmen der Tätigkeit zu unternehmen. 

Arbeitsort:

Französische Botschaft in Deutschland
Wilhelmstraße 69
10717 Berlin

Eintrittstermin: 

1. April 2024

Allgemeine Informationen:

Befristeter Arbeitsvertrag nach deutschem Arbeitsrecht, 1x verlängerbar, mit Option auf Entfristung

Vollzeit (38,5 Stunden pro Woche)

Monatliches Bruttogehalt: 2 624,87€ bis 2 826,67 € (inklusive 13. Monatsgehalt) je nach Erfahrung  

Bewerbungsfrist: 

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung (Lebenslauf, Anschreiben) per E-Mail bis spätestens 22. März 2024 an folgende Adressen:

Sofia SAA, Attachée für Film und Medien: sofia.saa@diplomatie.gouv.fr

Christine ASSEMAT, Stellvertretende Verwaltungsleiterin: christine.assemat@diplomatie.gouv.fr

Startdatum:
Dauer: Befristeter Arbeitsvertrag nach deutschem Arbeitsrecht, 1x verlängerbar, mit Option auf Entfristung
Wöchentliches Stundenvolumen: Vollzeit (38,5 Stunden pro Woche)
Vergütung (oder Bonus): Monatliches Bruttogehalt: 2 624,87€ bis 2 826,67 € (inklusive 13. Monatsgehalt) je nach Erfahrung

Ort:

Ambassade de France en Allemagne
Wilhelmstrasse 69
10717 Berlin

Bewerbungsfrist:
Ansprechperson:
Sofia SAA, Attachée für Film und Medien
E-Mail:
sofia.saa@diplomatie.gouv.fr