Pont d’Arcole © Marianne Ström

Ausstellung "Ponts de Paris" - Fotografien von Marianne Ström

01 April 2020 - 30 Oktober 2020

Veranstaltungs-Infos

Ponts de Paris

Fotografien von Marianne Ström

Kulturzentrum, Brigittastr. 34, Essen-Rü

Ausstellung verlängert bis 30. Oktober 2020

Es sind 37 und wohl nur verliebte Paare kennen sie alle. Sie feiern große militärische Siege (Tolbiac, Austerlitz, Arcole…), erinnern an bedeutende Frauen (Simone de Beauvoir) und Männer (Sully, Louis-Philippe, Mirabeau) und an wichtige Monumente (Archevêché, Carrousel, Invalides).

Brücken, Viadukte und Überführungen überspannen die Seine und verbinden die Rive gauche (linke Flussseite) mit der Rive droite (rechte Flussseite) – oder andersherum, je nachdem, auf welcher Seite man sich befindet. Sie sind der Zierschmuck der Stadt der Lichter und vor allem Treffpunkt für Verliebte.

Marianne Ström ist Kunsthistorikerin und Fotografin. Als gebürtige Schwedin lebt sie seit 1971 in ihrer Wahlheimat Paris. Mit der Foto-Ausstellung « Ponts de Paris » (Die Brücken von Paris) lädt sie uns ein, ihr auf einem Spaziergang an den Ufern der Seine durch die französische Metropole zu folgen, immer weiter bis ins Herz der Stadt.  

Eintritt frei !

Gefördert durch den Förderkreis des Deutsch-Französischen Kulturzentrums

Foto: Pont d’Arcole © Marianne Ström

01 April 2020 - 30 Oktober 2020

Eintritt: 0

Deutsch-Französisches Kulturzentrum
Brigittastr. 34
45130 Essen
Deutschland