Martin Panchaud "Die Farbe der Dinge" Bild: © Édition Moderne

Lesung mit dem Schweizer Martin Panchaud: „Die Farbe der Dinge“

16. September 2021
19:30 - 21:00

Veranstaltungs-Infos

„Der Comic des Jahres“ wird von seinem Autoren in einer deutsch-französischen Lesung vorgestellt.

In „Die Farbe der Dinge“ erzählt Martin Panchaud eine rasante, hochdramatische Geschichte über familiäre Gewalt, eine Pferdewette und einen Walfisch mit den Stilmitteln der Informationsgrafik. Was scheinbar distanziert klingt, entfaltet einen enormen erzählerischen und emotionalen Sog. Für den Berliner Tagesspiegel „Der Comic des Jahres“, zudem der Gewinner des Kinder- und Jugendbuchpreises 2021.

Martin Panchaud wurde 1982 in Genf (Schweiz) geboren und lebt seit einigen Jahren in Zürich. Als Graphic Novel-Autor hat er mehrere Publikationen mit Comics, großen Erzählformaten und Computergrafiken in einem einzigartigen visuellen Stil verfasst.

Seine Legasthenie war ein Hindernis, das seine Schullaufbahn erheblich beeinträchtigte. Sie führte dazu, dass er das Lesen sowie die Interpretation von Formen und deren Bedeutungen in den Mittelpunkt seiner Forschung stellte und einen ganz besonderen Stil wählte, um seine Kreativität auszudrücken und Geschichten zu erzählen.

Im Anschluss an die Lesung signiert Martin Panchaud seinen Comic und das Schweizerische Generalkonsulat Frankfurt lädt zu einem Apéro bei Wein und Käse.

Moderation: Jakob Hoffmann. Übersetzung: Marianne Crux

Hinweis: Sollte auf Grund geltender Hygienebestimmungen ein Vor-Ort-Besuch nicht möglich sein, wird die Veranstaltung digital übertragen. Alle angemeldeten Gäste erhalten darüber eine persönliche Benachrichtigung.

In Kooperation mit dem Museum für Kommunikation Frankfurt (in der Reihe Leben und Lernen X.0), der Stories&Strips Reihe und Schweizerischen Generalkonsulat Frankfurt.

Anmeldung: Anmeldung online bis spätestens 14.09.21 auf https://eveeno.com/die-farbe-der-dinge 

 

16. September 2021
19:30 - 21:00

Eintritt: 4 Euros

Museum für Kommunikation Frankfurt
Schaumainkai 53 (Museumsufer)
60596 Frankfurt

Bild: