IGNS

Internationaler Graphic Novel Salon

04. Oktober 2022
18:30 - 21:00

Veranstaltungs-Infos

Mit Gabri Molist, Nicolas Moog, Büke Schwarz und Davide Toffolo.

Seit 2010 präsentieren die als EUNIC Hamburg zusammengeschlossenen Kulturinstitute - Instituto Cervantes, Istituto Italiano di Cultura, Goethe-Institut und Institut français Hamburg, - den Internationalen Graphic Novel Salon. Dabei gelingt es immer wieder, die Vielfalt der Kunstform Graphic Novel aufzuzeigen, aktuelle Trends in der künstlerischen Gestaltung und Themenwahl sichtbar zu machen sowie Talente aus den vier Ländern vorzustellen. In zwei Auftritten nacheinander präsentieren jeweils zwei der eingeladenen Autorinnen und Autoren gemeinsam ihre aktuellen Werke. Im Anschluss daran gibt es Gelegenheit, bei einem Umtrunk und Snacks mit den Gästen ins Gespräch zu kommen und Bücher signieren zu lassen.

Veranstaltung auf Deutsch, Spanisch, Italienisch und Französisch, mit Verdolmetschung ins Deutsche.
Moderation: Francesca Bravi
Eintritt frei | Anmeldung erforderlich (begrenzte Platzzahl): sophie.udave@institutfrancais.de
Veranstaltungsort: Institut français, Heimhuder Straße 55 2018 Hamburg

In diesem Jahr erwarten wir folgende Gäste: Gabri Molist, Nicolas Moog, Büke Schwarz und Davide Toffolo.

  • Der spanische Comiczeichner und Illustrator Gabri Molist absolvierte nach seinem Studium in Kunst und Design an der “Escola Massana” in Barcelona einen Master in Kunst an der LUCA School of Arts in Gent. Zur Zeit beschäftigt er sich mit seiner Doktorarbeit in Kunst und dem Projekt "Write Me A Panel". Ausgewählte Veröffentlichungen von Gabri Molist sind “Asonancia” (Apa-Apa Cómics, 2018), “Ah I Laugh To See Myself So Beautiful In This Mirror” (Ruja Press, 2020), “Dormir es morir/Schlafen ist sterben” (Bang Ediciones, 2021). Unter dem Titel „walking is a form of drawing“ stellt das Comicfestival Hamburg seinen Comic in verschiedenen Orten im Karolinenviertel aus.
     
  • Die Stiftung des Institut français Hamburg namens Fondation 55 begrüßt in diesem Jahr in Hamburg den Musiker, Autor und Comiczeichner Nicolas Moog aus Metz zu einer Künstlerresidenz. Vom 30.9. bis 31.10.2022 wird Nicolas Moog seinen Aufenthalt dazu nutzen, um an aktuellen Projekten zu arbeiten, sich bei Lesungen und Workshops in Hamburg zu präsentieren und Kontakte zu Hamburger Akteuren zu knüpfen und auch beim Internationalen Graphic Novel Salon dabei sein. In diesem Jahr ist sein Buch „La Fuite. Le chien à l’armé“ beim Verlag 6 pieds sous terre erschienen, mit einer Geschichte, die ihre Inspiration in Hamburg fand und sich in Mexiko zu einem Abenteuer entwickelte. Dieses Buch wird Thema bei seiner Präsentation am 17.10. sein Beim IGNS am 4.10. spricht Nicolas Moog über sein Buch "June". Zahlreiche weitere Graphic Novels sind von ihm erschienen, z.B. En roue libreQu’importe la mitraille, Retour à Sonora, La mort n’est pas une excuse, sowie Comics in „Spirou“ und „La Revue Dessinée“. In Nicolas Moogs Werk spielen folgende Themen eine zentrale Rolle: das Absurde, Alkoholismus, amerikanische Musik, Erfahrungen von extremer Armut und Depressionen.
     
  • Büke Schwarz, 1988 in Berlin geboren, studierte Bildende Kunst mit den Schwerpunkten Malerei und Grafik an der UdK Berlin und an der UAL London. Ihren Abschluss erhielt sie an der UDK Berlin als Meisterschülerin von Valérie Favre, zusätzlich erwarb sie einen Master in Gestal-tung an der HBKsaar mit dem Schwerpunkt Sequentielle Bilderzählung. Büke Schwarz hat ein Faible fürs Kino und für Filme allgemein. Vor allem düstere Themen haben es ihr angetan, es finden sich aber auch humorvolle Motive in ihren Arbeiten. Büke Schwarz’ Debüt, die Comicerzählung “Jein”, beleuchtet zum einen die Deutsch-Türken und ihren Umgang mit der Veränderung ihrer Heimat und wie stark die Zensurverschärfungen Erdoğans und seine Politik Einfluss auf sie hierzulande haben.
     
  • Davide Toffolo, 1965 im italienischen Pordenone geboren, ist Musiker und Autor von Comics und Graphic Novels. Er studierte am DAMS (Dipartimento di Arte, Musica e Spettacolo; dt. für Abteilung für Kunst, Musik und Schauspiel) der Universität von Bologna. Auf sein Konto gehen über 20 Comics, Comic-Reihen, Handbücher und Graphic Novels. Dazu zählt der Band „Intervista a Pasolini“ (dt. Interview mit Pasolini), dessen Original-Illustrationen vom 3.10. bis 4.11.2022 im Istituto Italiano di Cultura ausgestellt sind. 1994 gründete Toffolo di Band „Tre Allegri Ragazzi Morti“ (dt. Drei fröhliche tote Jungs“), die in Italien Kultustatus hat. In seiner Graphic Novel "Cinque allegri ragazzi morti" inszenierte er die Bandmitglieder als Comicfiguren, in der Öffentlichkeit zeigen sie ihre Gesichter nicht, sondern tragen meist charakteristische Totenkopfmasken. Beim Festival Comicon im April 2022 in Neapel gab Toffolo  seinen Abschied von der Welt der Comics bekannt. Umso schöner ist, dass er am Internationalen Graphic Novel Salon in Hamburg teilnehmen wird.
     

Veranstalter: EUNIC Hamburg
Institut français Hamburg, Heimhuder Straße 55, 20148 Hamburg, Tel: +49 (0)40-41 33 25 0 https://hamburg.institutfrancais.de/ 
Istituto Italiano di Cultura, Hansastraße 6, 20149 Hamburg, Tel: +49 (0)40 - 39 99 91 30 www.iicamburgo.esteri.it

Instituto Cervantes, Chilehaus, Eingang B, Fischertwiete 1, 20095 Hamburg Tel.: +49 (0)40-530 205 296, http://hamburgo.cervantes.es
Goethe-Institut, Hühnerposten 1, 20097 Hamburg, Tel: +49 (0)40-23 85 43 66, www.goethe.de/hamburg

Veranstaltung in Kooperation mit EUROPE DIRECT Info Point Europa Hamburg.

Im Rahmen von Harbour Front Literaturfestival und  Comicfestival.

04. Oktober 2022
18:30 - 21:00

Eintritt: frei

Institut français Hamburg
Heimhuder Straße 55
20148 Hamburg