Lecture Chambéry

Begegnung mit Laurent Petitmangin

29. November 2021
19:00 - 20:30

Veranstaltungs-Infos

Gewinner der Hamburger Jury im Rahmen des Festivals des Debütromans von Chambéry

Laurent Petitmangin präsentiert seinem Debütroman „Ce qu'il faut de nuit“.

Der Autor erzählt in seinem preisgekrönten Roman die Geschichte eines Vaters, der nach dem Tod seiner Frau allein für seine beiden Söhne sorgt. Die Familie ist gezeichnet vom Leiden und Verlust der Ehefrau und Mutter und alle versuchen, sich an ihren Überzeugungen festzuhalten, die ihnen Halt im Gefühlschaos geben. In diesem Mikrokosmos spiegelt sich die Zerrissenheit der französischen Gesellschaft wider, wo politische Positionen ohne Toleranz und Verständnis für die Motive des anderen aufeinanderprallen. Das Unvermögen des Vaters auf seinen ältesten Sohn zuzugehen und Verständnis für seine Gefühle zu zeigen, ist mitverantwortlich dafür, dass dieser sich schließlich verliert. Für die Hilflosigkeit seines Protagonisten findet Laurent Petitmangin eine ganz besondere Sprache.

Im Oktober 2021 erscheint der zweite Roman von Laurent Petitmangin: „Ainsi Berlin“.

Moderation: Julie Müller, Institut für Romanistik

Veranstaltung in französischer Sprache
Eintritt frei
Anmeldung erforderlich unter brigitte.zinke@institutfrancais.de

Eine gemeinsame Veranstaltung des Literaturhauses Hamburg und des Institut français de Hambourg.
Das Projekt ist eine Kooperation mit dem Festival des Debütromans in Chambéry-Savoie.

29. November 2021
19:00 - 20:30

Institut français de Hambourg
Heimhuder Straße 55