Ozeane

Ozeane und Klimawandel: Eine Aufgabe für internationale Zusammenarbeit

21. Oktober 2021
18:30 - 20:00

Veranstaltungs-Infos

Impulsvorträge + Podiumsdiskussion

Empfang im Anschluss an die Veranstaltung

Der vom Menschen verursachte Klimawandel verändert unseren Planeten. Die Ozeane spielen hier eine zentrale Rolle: Wassertemperaturen, Meeresspiegel und Säuregrad des Wassers steigen, während der Sauerstoffgehalt in den Meeren abnimmt. Mit weitreichenden Folgen für das größte Ökosystem der Erde, aber auch für die Menschen. Wie können wir noch gegensteuern, wie kommen wir vom Wissen zum Handeln. Wie sieht der französische Ansatz aus, wie der deutsche?

Begrüßung durch Generalkonsul Tristan Fabiani-Pradeilles und die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

Videobotschaft von Boris Herrmann

Impulsvorträge

Podiumsdiskussion
Françoise Gaill, Vizepräsidentin der Ocean & Climate Platform
François Houllier, PDG-Generaldirektor Ifremer, Frankreich
Katja Matthes, Direktorin des GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
Gesine Meißner, ehem. MdEP, Vorstand deutsches Ozeandekadenkomitee

Moderatorin: Conny Czymoch
DolmetscherInnen: Svenja Huckle und N.N

Ende der Veranstaltung ca. 20 Uhr. Empfang im Anschluss an die Veranstaltung.

Veranstaltung in deutscher und französischer Sprache mit Simultanübersetzung
Eintritt frei | Anmeldung erforderlich unter sophie.udave@institutfrancais.de

Eine Veranstaltung der Französischen Botschaft in Deutschland und des Institut français de Hambourg, in Zusammenarbeit mit GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel und dem französischen Meeresforschungsinstitut Ifremer "'Institut Français de Recherche pour l'Exploitation de la Mer"

Wir danken der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius für die Kooperation und die freundliche Unterstützung

21. Oktober 2021
18:30 - 20:00

Eintritt: frei

Helmut Schmidt Auditorium, Bucerius Law School
Jungiusstraße 6
20355 Hamburg