11. August 2016
29. January 2017

Beginn: 14:00 Uhr  |  End: 18:00 Uhr

Jean Lurçat, Meister der französischen Moderne - Malerei, Grafik, Bildteppiche

KUNSTHALLE des Kunstvereins
Talstraße 23
06120 Halle (Saale)
11. August 2016
29. January 2017

Beginn: 14:00 Uhr  |  End: 18:00 Uhr

Die KUNSTHALLE des Kunstvereins "Talstrasse" e.V. in Halle (Saale) widmet sich im Zeitraum vom 11. August 2016 bis 29. Januar 2017 einer Ausstellung mit Arbeiten des französischen Künstlers Jean Lurçat (1892-1966). Es werden 30 Aquarelle, Gouachen und Ölbilder sowie 20 großformatige Bildteppiche in einer Hommage an den Künstler in seinem 50. Todesjahr erstmals in Mitteldeutschland vorgestellt.

Jean Lurçat wandte sich nach einem Postimpressionismus beeinflussten Frühwerk dem Kubismus und surrealen Welten zu. Berühmt wurde er als einer der bedeutendsten Vertreter des zeitgenössichen Bildteppichs, den er durch seine Begeisterung, Inspiration und Schaffensfreude in enger Zusammenarbeit mit den Manufakturen in Aubusson neu belebte. In den 1950er un 1960er Jahren zeigte Lurçat in bemerkenswerten Ausstellungen weltweit seine Gobelins, Gemälde, Zeichungen und Keramiken. 1959 war er an der documenta II in Kassel beteiligt.

Die Neuentdeckung des Bildteppichs in Mitteldeutschland beruht auf der Begegnung unzähliger Künstler mit dem Werk von Jean Lurçat und seinem Kollegen Jean Picart Le Doux, die im Jahre 1955 in Berlin im Pergamonmuseum ihre Werke Zeigten. Diese Schau sahen Künstler wie u.a. Willi Sitte, Inge Götze, Werner und Rosemarie Rataiczyk. Sie alle waren tief bewegt und beeindruckt vom Werk des französischen Künstlers. Der Hallense Maler und Burglehrer Willi Sitte begründete wenig später erneut eine Klasse für Bildteppichgestaltung an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle, die noch heute Meisterschüler hervorbringt. Möglich wurde dies auch durch eine lange Tradition im Bereich des Textils an der Hallenser Hochschule.

Auch aus diesen Gründen wird es parallel zur Ausstellung in der KUNSTHALLE des Kunstvereins "Tallstrasse" e.V. eine ganze Reihe von Korrespondenzausstellungen in Sachsen-Anhalt geben, u.a. im Kunstmuseum Moritzburg in Halle die "Gewebte Träume - Reflexionen auf Jean Lurçat", in der Galerie f2 - halle für Kunst "Die Werkstatt Rosemarie & Werner Rataiczyk" sowie "WandBildTextil" eine Ausstellung der Klasse für Malerei und Textile Künste unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrich Reimkasten.

Schirmherren der Ausstellung "Jean Lurçat, Meister der französischen Moderne" sind S.E.M. Philippe Etienne, Botschafter der Republik Frankreich in Deutschland sowie Rainer Robra, Chef des Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt

www.kunstverein-talstrasse.de

Das könnte Sie auch interessieren

Donnerstag 06 Apr 2017 - 19:00 bis Sonntag 09 Jul 2017 - 18:00
Dienstag 09 Mai 2017 - 14:00 bis Donnerstag 29 Jun 2017 - 18:00
Sonntag 14 Mai 2017 - 14:00 bis Sonntag 13 Aug 2017 - 19:00