Marguerite Humeau, Birth Canal, 2018. Vue d'exposition, New Museum, New York © Marguerite Humeau, Birth Canal, 2018. Vue d'exposition, New Museum, New York. Foto: Julia Andreone
16. Februar
28. April 2019

Beginn: 12:00 Uhr  |  End: 18:00 Uhr

MARGUERITE HUMEAU - ECSTASIES

16. Februar
28. April 2019

Beginn: 12:00 Uhr  |  End: 18:00 Uhr

Kunstverein in Hamburg

Eröffnung am 15.02 um 19.00 Uhr

Kunstlergespräch am 17.02 um 15.00 Uhr

Marguerite Humeau (*1986 in Cholet, Frankreich) zeigt mit ECSTASIES eine eindringliche Installation aus Skulptur, Klang und Zeichnung. Ihre Arbeit konzentriert sich auf die Ursprünge der Menschheit und beginnt stets mit einer intensiven Recherche, in der sie mit Historikern, Anthropologen, Paläontologen, Zoologen, Linguisten und Ingenieuren zusammenarbeitet. Durch ihre interdisziplinäre, spekulative Forschung bereichert Humeau ihr eigenes Denken als Künstlerin und gestaltet historische Suchen so um, dass sie unser technologisches Zeitalter widerspiegeln. Für ECSTASIES untersucht Humeau die Ursprünge von Venusfiguren, prähistorische Göttinnenstatuen, die weltweit zu finden sind. Humeaus Ansatz geht von der Idee aus, dass der frühneuzeitliche Mensch tierische Gehirne wegen ihrer psychoaktiven Wirkung verspeist haben könnte. Demnach fungierten die Venusfiguren als Rezepte und markierten einen anatomischen Leitfaden für Schamanen und solche, die spirituelle Ekstase durch verändertes Bewusstsein suchten. Humeau entwirft eine imaginäre Szene aus der Zeit vor 150.000 Jahren, als eine Gruppe Frauen zum ersten Mal auf diese psychoaktiven Substanzen trifft. Erstmals in der Geschichte der Menschheit verlässt ihr Gehirn durch deren Einnahme seinen Standardmodus und dringt ins Unbekannte vor. Die spektakulären Auswirkungen dieses Ereignisses könnten zu einer neuen neuronalen Organisation geführt haben, die eine neue soziale Struktur beinhaltet, die sich von anderen Primaten komplett unterscheidet. Zehn digital bearbeitete Bronze- und Steinskulpturen laden den Betrachter ein, die Tiefen und Schichten des eigenen Bewusstseins zu entdecken.

Mehr Information hier

Diese Veranstaltung ist in Verbindung mit:

Projektförderung

Das könnte Sie auch interessieren

Samstag 23 Nov 2019 (Ganztägig) bis Montag 31 Aug 2020 (Ganztägig)
Freitag 06 Mär 2020 - 11:00 bis Sonntag 17 Mai 2020 - 18:00
Sonntag 08 Mär 2020 - 10:00 bis Sonntag 31 Mai 2020 - 17:00