13. März 2020
20:00 Uhr

Performance: "Doma Constructa" von Pachet Fulmen

13. März 2020
20:00 Uhr

Im Rahmen der Ausstellung "Mathilde Coq und Deborah Lothe" im Raum404

Pachet Fulmen arbeitet in ihrer performativ angelegten Darstellung von kontroversen Zusammenhängen sozialer Rollenbilder, Personen, Wertigkeiten, Fragen und Erscheinungen der weiblichen Wirklichkeit ab und wertet sie auf, indem sie nach konsturierten Klischeebildern forscht und sie überspitzt gezeigt bricht.

Fulmen greift in ihrer Performance Bilder verschiedener weiblicher Rollen auf - die Hausfrau, Hure, die Tänzerin, die Femme Fatale, das Schauobjekt, die Fitnessnixe - aber kombiniert diese Figuren mit Boss-Signalen und setzt sie als performative Aktion in Sound und Bewegungen um. Autoimaginäre Stimulation, „erotisch“ besetzte Bewegungen des weiblichen Körpers in bizarren Konfrontationen mit Bodybuilding und männlichen Bildern vom Sexappeal, Objektivierung und Unterwerfung der männlichen, physiologischen Stärke finden sich zusammen mit dem Fokus auf der „klassischen“ Rolle der sogenannten „Hausfrau“, der Domina, der Herrin im Haus.

https://www.facebook.com/events/214409683074823/

Die Performance findet im Rahmen der Ausstellung „Mathilde Coq und Deborah Lothe“ statt.

https://www.facebook.com/events/420976301928435/

https://pachetfulmen.com/

 

Das könnte Sie auch interessieren

Donnerstag 20 Feb 2020 (Ganztägig) bis Sonntag 21 Jun 2020 (Ganztägig)
Sonntag 01 Mär 2020 - 00:15 bis Sonntag 19 Apr 2020 - 23:45
Montag 16 Mär 2020 - 12:15 bis Sonntag 19 Apr 2020 - 23:15