FRANCOMICS Comic-Wettbewerb für Schulen

Mit dem Schülerwettbewerb Francomics erhalten Jugendliche einen Einblick in die frankophone Comic Kultur. 

 

       

 

Die Gewinner

 

Die Gewinner des Schülerwettbewerbs Francomics 2016/17 stehen nun fest!

Auf Seiten der Comicautoren hat Benjamin Renner mit seinem Comic Le grand méchant renard die Schüler aus ganz Deutschland überzeugt. Sein Comic wird im Herbst bei avant-verlag auf Deutsch erscheinen und bei der Frankfurter Buchmesse präsentiert.

 

 

Auf Seiten der Schülergruppen haben es 15 Gruppen mit ihren Videoeinsendungen unter die Finalisten geschafft und es wurden drei Gewinner-Gruppen (eine pro Comic) gekürt:

Für den Comic Macaroni! (Zabus&Campi, 2016 bei Dupuis) hat die Jury sich für das Video der Gruppe „Comic Cracks“ der Klasse 10 c, Evangelische-Schule-Köpenick, aus Berlin entschieden.

Den Comic Le grand méchant renard (Benjamin Renner, 2015 bei Delcourt) hat die Gruppe der Gustav-Heinemann-Oberschule aus Berlin am besten präsentiert.

Für den Comic Clues – Sur les traces du passé (Mara, 2016 bei AKILEOS) hat die « Gruppe 2 » der Theodor Körner Schule aus Bochum den Wettbewerb für sich entschieden.

 

Die drei Schülergruppen werden vom 13.-15 Oktober nach Frankfurt zur Buchmesse mit Gastland Frankreich eingeladen und überreichen dort dem Gewinner-Autor, Benjamin Renner, den prix Francomics!

 

Gewinner-Videos

 

 

 

Was ist Francomics?

Mit diesem Projekt des deutsch-französischen Instituts Erlangen, der französischen Botschaft in Berlin und Cornelsen erhalten Jugendliche aller Schularten von der 7. bis zur 10. Klasse einen Einblick in die frankophone Comic-Kultur.

Die Schüler*innen befassen sich mit drei französischsprachigen Comics, die in der digitalen Bibliothek Culturethèque zum Lesen bereitstehen. Sie wählen in Gruppenarbeit ihren Lieblingscomic aus und begründen ihre Wahl in einem Video. Je kreativer, desto besser!

Mit jedem eingereichten Video erhält der entsprechende Comic eine Stimme. Der Comic mit den meisten Stimmen gewinnt den Francomics-Wettbewerb. Dieser Comic wird von einem deutschen Verlag übersetzt und an der Frankfurter Buchmesse 2017 erstmalig vorgestellt.

Doch nicht nur der Autor gewinnt einen Preis. Unter allen Einsendungen wird jeweils das beste Video pro Comic ausgewählt, so dass pro Comic eine Gewinnergruppe gekürt werden kann. Die drei Gewinnergruppen werden zur Frankfurter Buchmesse 2017 eingeladen und haben dort die Chance, den Autor des Gewinner-Comics zu treffen und ihm den Francomics-Preis zu überreichen. Auch nehmen die Schüler*innen an einem für sie organisierten Rahmenprogramm teil.

 

 

Ein Projekt des dFi Erlangen, Institut Français Deutschland, Cornelsen. Im Rahmen von Frankfurt auf Französisch – Frankreich Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2017. Mit der freundlichen Unterstützung von Institut français Deutschland,  ProHelvetia, Stiftung Gottfried Michelmann, OFAJ, Mercure Hotel Frankfurt Airport Neu Isenburg, VDF.

 

Aktuelles zum Projekt auch auf Facebook: https://www.facebook.com/francomicsIII/