© Chris Schwagga (G. Faye) ; Patrice Normand /Opale /Leemage /laif (E. Pirotte)

Euregio Literaturpreis: Gaël Faye und Emmanuelle Pirotte nominiert

"Die Euregio liest" bringt Literaturinteressierte im Dreiländereck der Euregio Maas-Rhein sprach- und grenzüberschreitend in Kontakt mit Autorinnen und Autoren und ihren literarischen Werken.

"Die Euregio liest" bringt Literaturinteressierte im Dreiländereck der Euregio Maas-Rhein sprach- und grenzüberschreitend in Kontakt mit Autorinnen und Autoren und ihren literarischen Werken. Jedes Jahr gehen die Autoren von je zwei niederländisch-, französisch- und deutschsprachigen Werken gemeinsam mit ihren Übersetzern/innen auf Lesereise durch die Euregio. 

Im Rahmen von „Die Euregio liest“ lesen Schülerinnen und Schüler aus der gesamten Euregio Maas-Rhein die Werke dieser sechs Autorinnen und Autoren, besuchen ihre Lesungen, diskutieren mit renommierten Literaturkritikern über die Auswahl und verleihen schließlich dem Autor ihres Lieblingsbuches den Euregio-Schüler-Literaturpreis.

400 Schüler/innen aus 25 Schulen machen schon mit.

Die französischen Nominierten für das Jahr 2018 sind Gaël Faye ("Kleines Land", Piper, 2017) und Emmanuelle Pirotte ("Heute leben wir", S. Fischer, 2017).

In diesem Rahmen, nehmen beide Autoren an verschiedene Veranstaltungen in der Euregio teil.

 

Programm und weitere Informationen:

http://www.euregio-lit.eu

Die Euregio liest ist von der Der EuregioKultur e.V. organisiert