Zugang gestalten 2015

14 Uhr - Zukunft von Produktions- und Verbreitungsstrukturen im Kultursektor

Deutsch-französische Gesprächsrunde
Institut Français

Der digitale Wandel stellt die Künstler, die Kulturunternehmen und die Kreativindustrie vor neue Herausforderungen in Sachen materielle und personelle Ressourcen. Alle Kulturakteure müssen heute und künftig ihre Organisationsstruktur und ihre Projekte überdenken. Der Kultursektor steht vor neuen Aufgaben: neue Formen des Zugangs zu Kunst und Kultur, angemessene Aus- und Weiterbildungen für Kulturschaffende und Kunstvermittler, nachhaltige Lösungsansätze im Umgang mit digitalen Technologien und ihren Herausforderungen. Welche Strategien, welche Projekte, welche Erfahrungen haben die in diesem Feld tätigen deutschen, französischen und europäischen Strukturen bereits in Gang gesetzt oder geplant, damit der Zugang zu neuen Kreationen und zum kulturellen und künstlerischen Erbe nachhaltig gewährleistet bleibt und neue Zielgruppen für Kunst, Kultur und Innovation gewonnen werden können?

Moderation: Pierre-Yves Lochon (Sinapses Conseils und CLIC France)

 

16 Uhr - Zukunft der Bedingungen künstlerischer Arbeit

Deutsch-französische Gesprächsrunde
Institut Français

Die Digitalisierung der Kunst und des Kulturerbes wirft Fragen über die Zukunft und den Status digitalisierter Werke und über deren Verbreitungsmodelle auf. Die Gesetze und Regelungen müssen langfristig den Erhalt, die Vielfalt und die Erneuerung der Werke sowie der Schaffensprozesse gewährleisten. Unter welchen Bedingungen können die neuen Formen der Verwaltung, der Nutzung und der Verbreitung immaterieller Daten, falls erforderlich, in der Zukunft reguliert werden? Wie lassen sich künftig die im Kultur- und Kreativsektor von der Digitalisierung betroffenen Rechte (Urheberrecht, verwandte Schutzrechte, Recht auf Vergessenwerden) mit den Interessen derer vereinbaren, die die Inhalte schaffen, verwerten oder nutzen?

Moderation: Perrine Vincent (DICRéAM Fonds, CNC und Ministerium für Kultur und Kommunikation)

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter http://www.zugang-gestalten.de/registrierung/

Das aktuelle Programm finden Sie hier.

In Zusammenarbeit und mit Unterstützung des Institut français Deutschland und des Institut français de Hambourg