Bild: Chloé Moglio "Rhizikon" © Gerard Pascal

THEATERTEXTE

Das Bureau du Théâtre et de la Danse (BTD) setzt sich entschlossen für eine stärkere Präsenz französischer AutorInnen im deutschsprachigen Raum und bei deutschen AgentInnen ein. Zur Erhöhung der Sichtbarkeit französischer Gegenwartsdramatik hat das BTD verschiedene Programme, Veranstaltungen und Veröffentlichungen auf den Weg gebracht.

  • SCÈNE – NEUE FRANZÖSISCHSPRACHIGE THEATERSTÜCKE

Die 1999 vom Bureau du Théâtre et de la Danse initiierte Theaterreihe SCÈNE veröffentlicht jährlich eine Sammlung mit vier bis acht ins Deutsche übersetzten Theaterstücken zeitgenössischer französischsprachiger Autoren. Dieses wird in der deutschen Theater-Szene umfassend beworben.

In den letzten 20 Jahren sind im Rahmen von SCÈNE 112 Theaterwerke übersetzt und veröffentlicht worden. Auf der Grundlage dieser Übersetzungen wurden 650 Inszenierungen entwickelt, die ohne SCÈNE nie auf die Bühne gebracht worden wären.

In der deutschen Theaterlandschaft, die besonders vom Repertoiretheater der Stadt-, Staatstheater und Landesbühnen geprägt ist, ist diese Arbeit der Unterstützung und Sichtbarkeit der AutorInnen besonders wichtig und stellt eine echte Triebkraft für die Zusammenarbeit dar.

Weitere Informationen über die Präsentation von SCÈNE 22 im Berliner Ensemble (November 2020)

Seit 2019 ist SCÈNE auch eine digitale Plattform, die alle Texten und Autoren der Reihe vorstellt.

Verzeichnis der Reihe SCÈNE

  • DRAMATIK/QUE

Das Hörspiel-Genre ist im deutschsprachigen Raum sehr erfolgreich. Die Hörspielreihe „Dramatik/que“ wird vom Saarländischen Rundfunk in Zusammenarbeit mit dem BTD herausgegeben. Seit 2004 werden jährlich bis zu zwei Stücke französischer Autoren ins Deutsche übersetzt, als Hörspiel produziert und anschließend als Audio-CD an DramaturgInnen, IntendantInnen und RegisseurInnen verschickt.

Wenn Sie die CD kostenlos erhalten möchten, sprechen Sie uns einfach an: btd@institutfrancais.de

Alle Hörspiele von Dramatik/que