Die lyrische Stunde von Angèle Roze: Zwischen Frankreich und Deutschland

05. November 2021
20:00 - 21:30

Veranstaltungs-Infos

Das Konzert im Institut d‘études françaises Saarbrücken, bei dem Angèle Roze von der Pianistin Philippa Neuteboom begleitet wird, umfasst sowohl das deutsche als auch das französische Repertoire mit seltenen Werken, darunter die nationale Erstaufführung von Revoicy, einem neuen Werk von Pascal Zavaro, das von der Musik der Renaissance und den Haikus von Issa inspiriert ist.

Vorprogramm :

Francis Poulenc, « Non, Monsieur mon mari », Les mamelles de Tirésias.

Johann Sebastian Bach, « Blute Nur », Passion selon St Matthieu.

Maurice Ravel, « La chanson de la mariée », Mélodies populaires grecques.

Robert Schumann, « In der Fremde », Liederkreis sur des poèmes d’Eichendorf.

Karol Beffa, « Un pastorcico solo », Nuit Mystique.

Wolfgang Amadeus Mozart, « Die Zufriedenheit ».

Maurice Delage, « Lahore », Quatre Poèmes hindous.

Robert Schumann , « Der Nussbaum », Myrthen.

Pascal Zavaro Revoicy (Création).

 

Anmeldung: info.saarbruecken@institutfrancais.de / kostenpflichtig auf Spendenbasis

05. November 2021
20:00 - 21:30

Institut d'études francaises