Festival Primeurs

Frankophone Gegenwartsdramatik Festival "Primeurs"

18. November 2020 - 21. November 2020

Veranstaltungs-Infos

14. Frankophone Gegenwartsdramatik Festival Primeurs

Das Festival für Frankophone Gegenwartsdramatik "Primeurs" ist das Ergebnis einer grenzüberschreitenden kulturellen Zusammenarbeit. Es findet seit 2007 jährlich in den Städten Forbach in Frankreich und Saarbrücken in Deutschland statt.

Das Wort "Primeurs" erinnert sowohl an "die ersten Rotweine des Jahres [...] als auch an ein Festival-Laboratorium des Theaters", wie Doris Pack, die Patin der Ausgabe 2019, hervorhebt. Die geographische Nähe der Veranstaltungen des Festivals ermöglicht es der französischen und der deutschen Bevölkerung, sich zu treffen und sich über französischsprachigen Vorstellungen, die systematisch übersetzt werden, auszutauschen.

Der Jahrgang 2020 verspricht exzellent zu werden: Et y a rien de plus à dire von Thierry Simon und Bruno Lavelle, Le Brasier von David Paquet, Défaillances von Blandine Bonelli, France-fantôme von Tiphaine Raffier, Outrages ordinaires von Julie Gilbert, Manifeste de la jeune fille von Olivier Choinière... Im Laufe der Jahre kamen zum Preis für die beste Schau noch zwei weitere Preise hinzu: der Preis für die beste Übersetzung und der Publikumspreis.

18. November 2020 - 21. November 2020

Alte Feuerwache
Landwehrplatz 1
66111 Saarbrücken
Deutschland