Evelyne Gebhardt /Christophe Arend

Neustart des deutsch-französischen Motors: Der Macron-Merkel-Plan für die Finanzierung der wirtschaftlichen Erholung in Europa

01 Juli 2020
17:00 - 18:00

Veranstaltungs-Infos

ONLINE - Podiumsdiskussion

Neustart des deutsch-französischen Motors: Der Macron-Merkel-Plan für die Finanzierung der wirtschaftlichen Erholung in Europa

Evelyne Gebhardt, Christophe Arend, Frank Bassner (Moderation)

 

Die aktuelle Pandemie hat auch die deutsch-französischen Beziehungen belastet. Man denke zum Beispiel an die Grenzkontrollen zwischen den Ländern, die alte Ressentiments zutage förderten. Vor allem die Differenzen bzgl. der finanziellen Antwort der EU auf die Krise schienen unüberbrückbar. Nun haben Präsident Macron und Bundeskanzlerin Merkel mit einem gemeinsamen Plan für eine europäische Wirtschaftspolitik überrascht und damit endlich eine Blockade überwunden, die ganz Europa gelähmt hat. Gerade Südeuropa, das eine europäische Antwort sehr vermisst hat, begrüßt diesen Durchbruch. Was sind nun die wesentlichen Elemente des Plans? Auf welche Strategien setzen Macron und Merkel? Und was bedeutet der gemeinsame Plan für die künftige Entwicklung der Europäischen Union? Darüber sprechen wir mit Evelyne Gebhardt (Mitglied des Europäischen Parlaments) und Christophe Arend (Mitglied der französischen Nationalversammlung und Vorsitzender der Deutsch-französischen Parlamentariergruppe). Frank Baasner (Leiter des DFI Ludwigsburg) leitet die Diskussion. 

 

Ein Projekt des IF Stuttgart und Europe Direct Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem DFI Ludwigsburg und den deutsch-französischen Kulturzentren in Baden-Württemberg (Freiburg, Karlsruhe, Mannheim, Tübingen)

Auftakt der Veranstaltungsreihe "Der Aachener Vertrag: Neue deutsch-französische Impulse für Europa?" 

 

In deutscher Sprache

Crédits photos E Gebhardt©Parlementeuropéen, C. Arend © Dominique Carbone

01 Juli 2020
17:00 - 18:00

Eintritt: libre

IF Stutgart, EuropeDirect Stuttgart
Schlossstr. 51
70174 Stuttgart