Salon français mit Cécile Wajsbrot - Auf November verschoben

12. Juni 2020
19:00

Veranstaltungs-Infos

Auf November verschoben (Datum wird bekanntgegeben)

Salon français mit Cécile Wajsbrot : Lesung des Romans "Zerstörung", Haus Dacheröden, Anger 37, 99084 Erfurt.

Cécile Wajsbrot, geboren 1954, ist eine französische Schriftstellerin und Übersetzerin, die mehrere Preise erhalten hat, wie zum Beispiel den Berliner Oscar im Jahr 2016. Nachdem sie ihre Stelle als Dozentin für moderne Literatur verlassen hatte, beschloss sie, sich als freie Journalistin und Übersetzerin und schließlich als Schriftstellerin zu betätigen. Sie ist polnisch-jüdischer Herkunft und lebt abwechselnd in Paris und Berlin. Ihre Romane haben oft einen autobiographischen Hintergrund und behandeln Themen wie die Shoah oder die französische und deutsche Nachkriegsgeschichte.

Sie wird in Erfurt ihr letztes Buch "Zerstörung" vorstellen, das in deutscher Übersetzung bei wallstein veröffentlicht wurde. Es erzählt die Geschichte der Errichtung einer fiktiven Diktatur und zeigt, wie das Leben in der Gegenwart jeden Geschmack verloren hat. Cécile Wajsbrot stellt sich eine Welt vor, in der Bücher, Theater, Konzerte und Diskussionen mit Freunden verschwunden sind und den Platz einem verwirrten Erzähler überlassen, der nicht mehr lesen und schreiben kann.

 

12. Juni 2020
19:00

Haus Daccheröden
Anger 37
99084 Erfurt