Prix des lycéens allemands

Der Prix des lycéens allemands (PDLA) ist eine Initiative des Institut français Deutschland (IFA) in Zusammenarbeit mit Ernst Klett Sprachen (EKS) und mit der Unterstützung der Vereinigung der Französischlehrerinnen und -lehrer (VdF). Nach dem Beispiel des Prix Goncourt des lycéens bringt der PDLA jungen Französischlernenden französischsprachige Literatur nahe. Seit 2019 ist der PDLA in zwei Phasen gegliedert. In der ersten Phase nehmen die Schülerinnen und Schüler an aufeinanderfolgenden Literaturjurys teil, um den Siegerroman aus drei in die engere Wahl gezogenen Titeln zu bestimmen.In der zweiten Phase werden die Schülerinnen und Schüler aufgefordert, diesen Roman zu lesen und ein einminütiges kreatives Video vorzuschlagen.

 

Prix des lycéens allemands – Der Videowettbewerb 2023-2024 

2024 war der PDLA in 2. Phasen gegliedert: Die Schülerinnen und Schüler waren aufgerufen, in einem maximal einminütigen Video ihre individuelle Interpretation von Le Secret de Mona (ed. Syros) zum Ausdruck zu bringen. Dieser Roman, in dem Gegenwart und Vergangenheit, Lüge und Wahrheit miteinander verwoben sind und der so spannend erzählt ist wie ein Krimi, wurde 2023 von der jury littéraire des PDLA zum Siegerroman gekürt. 

Nach intensiven und fundierten Gesprächen beehrt sich die Wettbewerbsjury aus Vertreter*innen des IFA, von EKS und der VdF die Gewinner*innen des PDLA-Videowettbewerbs bekanntzugeben. Zu sehen sind die Gewinnervideos auf Instagram:

  1. Erster Preis: Der Trailer zu "Monas Geheimnis" / Klasse 11 FR1 / Europa-Gymnasium Wörth (Rheinland-Pfalz)
  2. Zweiter Preis: Das Video von Johanna, Evelin, Maya und Oli / Gymnasium Pierre Trudeau (Sachsen-Anhalt)
  3. Dritter Preis: Das Video von Marta Grossmann-Hensel und Charmelle Ngueleu Pouaha aus dem Französischen LK Q2 / John-Lennon-Gymnasium (Berlin)
  4. Publikumspreis: Das Video von Johanna, Melina und Clara / Gymnasium Pierre Trudeau (Sachsen-Anhalt)

Das IFA, Klett Sprachen, die Vdf und Patrick Bard gratulieren den Schülerinnen und Schülern zu ihren Beiträgen und ihrer Interpretation von Le Secret de Mona!

> Link zur Pressemitteilung
 

Neue Roman-Auswahl für den Prix des lycéens allemands – le jury littéraire 2024-2025 

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Die drei ausgewählten Werke für den Prix des lycéens allemands – Le Jury Littéraire 2024-2025 werden in Kürze bekanntgegeben! Diese werden nach festgelegten Kriterien, wie der literarischen Qualität, der thematischen Relevanz für Jugendliche und einem möglichst aktuellen Erscheinungsdatum ausgewählt.

> Link zur Pressemitteilung

Für die Ausgabe 2024-2025 hat das Auswahlkomitee mit Vertreter*innen von IFA, EKS und VdF nach festgelegten Kriterien drei neue Jugendromane ausgewählt. Dabei ging es vor allem um die literarische Qualität, um die thematische Relevanz für Jugendliche und um ein möglichst aktuelles Erscheinungsdatum der Werke. Nach intensiven Gesprächen stellt Ihnen das Auswahlkomitee nachstehend die drei ausgewählten Romane für die kommende Verleihung des PDLA vor: 

  • On ne sépare pas les morts d’amour von Muriel Zürcher (Didier Jeunesse, 192 S., 2023)
    Bakari und Erynn sind zwei Liebende aus verfeindeten Wohnvierteln und sterben in diesem Krieg. Ihre Liebesgeschichte jedoch geht über den Tod hinaus.

    #Vorstadt #Freundschaft #Romanze

  • Une année pour toujours von Lucile de Pesloüan (Talents hauts, 96 S., 2022)
    Die 14-jährige Malou beschließt, eine Zeitkapsel zu bauen. Darin schließt sie ihr Tagebuch ein, in dem sie ihre Gefühle, ihre ersten Liebeserfahrungen, das Erwachen ihrer Weiblichkeit und Träume niederschreibt, und fügt Bücher, ein Gedicht von Sylvia Plath und Fotos bei, um sich in 15 Jahren an ihr jüngeres Ich zu erinnern.

    #Adoleszenz #Feminismus #Tagebuch

  • Né pour partir – Récit de Mamadou, migrant mineur de Guinée von Azouz Begag und Mamadou Sow (Milan, 144 S., 2023)
    Ein Jugendlicher erzählt von seiner Migration durch verschiedene Länder bis nach Frankreich als eine wahre und ergreifende Geschichte, die vom Schriftsteller Azouz Begag niedergeschrieben wird und Erzähl- und Romanform miteinander vermischt.

    #Migration #Zeugnis #Hoffnung

Die von der Jury ausgewählten Romane sind ein Spiegelbild der zeitgenössischen Jugendliteratur und der Themen, die die jungen Leute heute beschäftigen. In diesem Jahr geht es insbesondere um zwischenmenschliche Beziehungen in unseren turbulenten Zeiten. Diese drei Bücher sagen viel über die Stellung der Jugend in einer globalisierten Welt aus und über ihren Willen, das Zusammenleben, das gemeinsame Wohlergehen und die Verständigung zu fördern.Auf ihre Weise erzählt uns jedes Buch von der Entstehung starker menschlicher Beziehungen und dem Durchleben schwieriger Zeiten.

Prix des lycéens allemands – le jury littéraire 

2024-2025 startet die Phase der jurys littéraires des PDLA. Der Entscheidungsprozess der literarischen Jury gliedert sich in drei Etappen auf drei Ebenen:

  • Auf der Ebene der Schulen (Januar 2025): Die Schülerinnen und Schüler wählen nach Gesprächen und Präsentationen in französischer Sprache an ihrer Schule ihren Lieblingsroman. Diejenigen, die die Schule bei der Länder-Jury vertreten möchten, halten unter Aufsicht einer Lehrkraft vor der Abstimmung per Handzeichen oder mit einem geheimen Stimmzettel einen kurzen Vortrag. 
  • Auf der Ebene der Bundesländer, online oder am Institut français des entsprechenden Bundeslandes (Februar 2025): Die delegierten Schülerinnen und Schüler bzw. ihre Stellvertreterinnen und Stellvertreter der einzelnen Schulen verfahren nach dem gleichen Prinzip und stimmen online oder in Präsenz mit einem geheimen Stimmzettel ab. 
  • Auf Bundesebene, online (März 2025): Das Treffen der (stellvertretenden) Delegierten erfolgt nach dem gleichen Prinzip wie die beiden vorherigen. 

 

Bei jedem Schritt werden die Teilnehmenden von dem/der für ihr Bundesland zuständigen Attaché(e) für die französische Sprache und dem Bundesbüro für Sprach- und Bildungskooperation begleitet.


Vertreter von Ernst Klett Sprachen, des Institut français d'Allemagne, der VdF und der Autor werden die Gewinnergruppe einladen, um ihre Auszeichnung entgegenzunehmen und den Autor, der den Preis erhält, zwischen März und April 2025 zu treffen. 

> Link zum Info-Blatt und Beitragsaufruf

 

Wichtige Termine!

  • Anmeldung zum Prix des lycéens allemands – le jury littéraire: zwischen dem 15. Mai und dem 31. Oktober 2024 über die dedizierte Seite PDLA Klett 
  • Mitteilung des Datums der Schul-Jury an ihr ACF: bis zum 2. Dezember 2024.
  • Schul-Jury: bis zum 20. Januar 2025  
  • Übermittlung der Ergebnisse aus der Schul-Jury: bis zum 27. Januar 2025 
  • Länder-Jury: zwischen 10. Februar 2025 und 24. Februar 2025
  • Bundesjury: am 7. März 2025 online

 

Nützliche Dokumente:


Nützliche Links

  • Die Webseite des Ernst Klett Sprachen Verlags: Hier finden Sie alle aktuellen Informationen zum Prix des lycéens allemands und können die kommentierte Version des Romans Le secret de Mona, aber auch der Gewinnerromane der vergangenen Ausgaben bestellen.
  • Auf Facebook oder Instagram finden Sie die aktuelle News und natürlich auch die Videobeiträge der Schüler:innen.
  • Mit einem Abonnement in der Culturethèque können Sie die ausgewählten Romane 2023 sowie viele weitere Romane als E-Book lesen.
  • Auf der Internetplattform IF Profs können Sie der Gruppe  Prix des lycéens allemands  beitreten. Sie finden dort das pädagogische Begleitmaterial für die aktuelle Wettbewerbsausgabe und können sich mit anderen Lehrenden zum Prix des lycéens allemands austauschen.

 

ANMELDUNGEN IN BAYERN

Um die Büchersets für die Schüler und das kostenlose Bücherset für den Lehrer zu erhalten, füllen Sie bitte das folgende Online-Anmeldeformular aus: Anmeldeformular für den Prix des lycéens allemands 2019.

Das Institut français München wird dann die Buchbestellungen an den Klett Verlag weiterleiten.

  • Anmeldeschluss 1. Buchbestellung: Mittwoch, den 11. Juli 2018 - Lieferung vor den Sommerferien
  • Anmeldeschluss 2. Buchbestellung: Mittwoch, den 19. September 2018 
  • Anmeldeschluss 3. Buchbestellung: Montag, den 15. Oktober 2018 

 

REISEKOSTEN

Das Institut français übernimmt in diesem Zusammenhang wie bisher die folgenden Reisekosten:

  • Fahrt der Lehrkraft, die die von der bayerischen Landesjury gewählte Schülerin bzw. den gewählten Schüler zur Tagung der Bundesjury in Leipzig begleitet (Bahnfahrt 2. Klasse).
  • ​Fahrt- und Aufenthaltskosten der zur Tagung der Bundesjury in Leipzig von der bayerischen Landesjury gewählten Schülerin bzw. des Schülers teilnehmen.

 

KALENDER

► Autoren auf Tournee zwichen Oktober-December 2018: Treffen mit Romain Puértolas am 14. November 18 in München - registrierte LehrerInnen werden per E-Mail informiert.

► Die Vertreterinnen und Vertreter der bayerischen Schulen werden zwischen Dezember 2018 und Februar 2019 ihren Lieblingsroman küren und eine Vertreterin / einen Vertreter für die Landesjury wählen.

► Die bayerische Landesjury trifft sich dann zwischen Januar und Februar 2019.

Donnerstag, 21. März 2019: Die Bundesjury, bestehend aus die Schülerinnen- und Schülervertreter der 16 Bundesländer, küren den Gewinner des Prix des Lycéens allemands am Institut français Leipzig.

Freitag, 22. März 2019: Treffen mit den Autoren und Preisverleihung bei der Leipziger Buchmesse.

Bild: © france-blog.info

Bücherauswahl 2016
mehr...