Ernesto-Salazar-Jiménez

Lesung von Ernesto Salazar-Jiménez: Die Leichtigkeit der Einsamkeit

02 August 2020
18:30 - 19:30

Veranstaltungs-Infos

Kurzgeschichten, die den Weg des Einsamseins gehen

Im Rahmen des Bremer KulturSommers summarum präsentiert das Institut français Bremen in seinem Garten eine Lesung des Autors Ernesto Salazar-Jiménez, am Sonntag, den 2. August, um 18.30 Uhr.

Einsamkeit ist die treueste Begleiterin, die Ernesto Salazar-Jiménez als Autor auf seinem Weg hatte. Alleinsein, ein seltsames Gefühl, Inspiration für all die Kurzgeschichten, die er für verschiedene Projekte des Blaumeier Ateliers und seine Kunstkataloge, sowie für die Anthologie „So nimmt man das Leben mit“(2019) des Bremer Literaturkontors geschrieben hat. Diese Geschichten sprechen von einsamen Wesen, die sich vor einem Spiegel in einer Steppenumgebung befinden - von ihren Kindheitserinnerungen, von ihrem Blick auf das Leben von anderen, von den Geschichten von Insekten, von den Insekten, die sich auch auf diesem Weg aufhalten, und vom Blick auf diese eigene Sammlung von Leben.

Tickets nur im Vorverkauf bei Nordwest Ticket. Kontakt: 0421 – 36 36 36, beim WESER-KURIER Pressehaus, Martinistraße 43 und den regionalen Zeitungshäusern (zzgl. VVK Geb. und ggf. Versandgebühren).

Der Bremer KulturSommer Summarum ist ein Gemeinschaftswerk von mehreren Bremer Kulturakteuren und wurde initiiert von bremer shakespeare company, gemeinsam entwickelt mit den Festivalleitungen von Nord nach West, SummerSounds, La Strada, dem VIS-A-VIS Kulturnetzwerk, der Musiker Initiative Bremen u.v.a.
Eine Lesung in Kooperation mit dem Bremer Literaturkontor.

02 August 2020
18:30 - 19:30

Eintritt: 3,-€ / 7,-€ / 13,-€ / 17,50€

Institut français Bremen
Contrescarpe 19
28203 Bremen