des vaches et des femmes

Vorpremiere: Des Vaches et des Femmes

04 Juli 2020
18:30 - 20:00

Veranstaltungs-Infos

Eine One-Woman-Show, die einen umhaut ! Von der „comédienne“ Morgane Chavot

"Kühe sind dazu da, Milch zu geben, und Frauen sind dazu da, den Mund zu halten".

Theaterstück auf Französisch, mit anschließender Diskussion
Regie: Morgane Chavot
Dauer: 70mn
Nur Abendkasse, begrenzte Sitzplätze 
Ab 16 Jahren !!

Morgane schreibt, spielt und inszeniert sich selbst in einer hemmungslosen Streitschrift. In ihrem neuen Solostück stellt sie ihre Geschichte als Frau dar und erzählt von ihren Geheimnissen und innersten Abenteuern.
Von ihrer Kindheit in der Ardèche bis zu ihrem sexuellen Verdruss, mit bissiger und zügelloser Zunge wird sie euch alles erzählen (auch das, was ihr nicht hören wollt... ). Mit einem manchmal derben Humor zeigt sie Parallelen zwischen der Stellung der Kuh und der der Frau in unserer Gesellschaft auf.
Indem sie zwischen Erzählung und Interpretationen atypischer Charaktere jongliert, kitzelt und hinterfragt sie sensible Themen wie Frauenfeindlichkeit, Tierleid, weibliche Lust und soziale Beziehungen.

Nach ihrem Abschluss als Schauspielerin in Lyon gab Morgane Chavot ihr Debüt in zeitgenössischen Adaptionen von Martin Creep mit „Cruel and Tender“ (Sanft und Grausam), „Rêve“ (Träume) von Wajdi Mouawad und „The Importance of Being Earnest“ (Ernst sein ist alles) von Oscar Wilde. Dann wandte sie sich dem Bürgertheater und dem Humor zu und initiierte die Gründung von La LUBA, einer Kompanie, die sich der Ökologie und der Gleichstellung der Geschlechter verschrieben hat. Im Jahr 2015 wurde "Respire, l'histoire déjantée de la bicyclette" zum ersten Mal inszeniert und gewann den Prix Tournesol 2018 beim Festival Avignon OFF. 2016 schrieb sie ihre erste One Woman-Show "Morgane", die sie auf verschiedenen Bühnen in Lyon und Festivals, insbesondere beim Avignon OFF, aufführte. Im Jahr 2019 schrieb sie ihr zweites, packendes Solostück "Des Vaches et des femmes" (Kühe und Frauen) und gewann den ersten Platz des „Kandidator“ im BOUI-BOUI.

"Meine Redefreiheit blüht im Humor auf, ein Weg, die Absurdität und Gewalt der menschlichen Natur zu entschärfen. Diese Show ist eine Entblößung ohne Filter und ohne Netz. Ich möchte meine Geschichte erzählen: die einer dreißigjährigen Frau, die mit den Ungerechtigkeiten und dem Unsinn einer immer ungleicheren Gesellschaft konfrontiert ist. Auf diese Weise möchte ich die Stimmen der Frauen befreien und dafür sorgen, dass diese Show ein Ventil für diejenigen ist, die zurückgelassen wurden. Ich mag es, den Zuschauer zu drängen und zu stören, um eine brutale und unverfälschte Sicht von Individuen zu zeigen. Das Groteske drückt oft eine schändliche Realität aus".
Morgane Chavot.

04 Juli 2020
18:30 - 20:00

Eintritt: 5,-/10,-/15,-€

Institut français Bremen
Contrescarpe 19
28203 Bremen