Schneller, höher, stärker

Im Hinblick auf die Olympischen und Paralympischen Spiele, die 2024 in Paris stattfinden werden, und im Rahmen des Labels Terre de Jeux, das die Französische Botschaft in Deutschland erhalten hat, bietet das französische Kulturnetzwerk in Deutschland neue Sportprojekte und -Veranstaltungen an.

Diese Aktionen zielen darauf ab, den Sport und seine Werte zu feiern, für die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 in Paris zu werben und die französische Sprache und Kultur über den Sport zu verbreiten.

Hier findet ihr unsere Projekte für 2024:

  • Der Videowettbewerb “Breakdance, en route vers Paris 2024” (Mit Breakdance auf nach Paris 2024) wurde vom Institut français Deutschland ins Leben gerufen und bringt Schülerinnen und Schüler rund um den Sport und die Frankophonie zusammen. Zudem fördert der Wettbewerb den interdisziplinären Austausch an der Schule, insbesondere zwischen den Französisch- und den Sportlehrkräften. Abdel Chouari (B-Boy Abd-L), französischer Breakdancer und viermaliger Weltmeister, ist Schirmherr des Wettbewerbs. Mehr Infos hier
  • Beispiele für Veranstaltungen im Jahr 2023
    • Im Februar hatten Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen die Gelegenheit, Rugby im Rahmen mehrerer Workshops zu entdecken, die in Zusammenarbeit mit einem Düsseldorfer Rugby-Verein angeboten wurden. Darüber hinaus ermöglichten Gespräche mit Profi-Breakdancern den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Geschichte des Breakdance sowie in die urbane Kultur und die Werte des Hip-Hop. Der Vorstellungsteil wurde durch Einführungskurse ergänzt, in denen eine gemeinsame Performance eingeübt wurde, die im Tanzhaus in Düsseldorf aufgeführt wurde. Das Projekt beinhaltete ebenfalls eine Fortbildung für Französischlehrerinnen und -lehrer zum Thema Sport im Französischunterricht.
    • Genau 500 Tage vor der Eröffnung der Olympischen Spiele in Paris, am 14. März 2023, führte der Staffellauf um die Welt Terre de jeux durch Deutschland und mit einem Lauf zum Thema Frankophonie mitten durch die Hauptstadt. Der Staffellauf um die Welt fand ununterbrochen über 24 Stunden auf allen fünf Kontinenten statt. Das Sportereignis hat gezeigt, dass die Spiele von Paris 2024 dank des diplomatischen Netzes Frankreichs, der französischen Gemeinschaften im Ausland und der Partner in aller Welt Menschen zusammenbringen können.
    Bild: Ambassade de France en Allemagne
    • Anlässlich von 100 Jahren Rugby in Berlin haben das Centre Français de Berlin, das DFJW und der Rugby-Club SC Siemensstadt am 18. März eine Leinwandübertragung des letzten Spieltags des Six Nations-Turniers organisiert. Weitere Informationen finden Sie hier.
    • Im Vorfeld der Olympischen und Paralympischen Woche vom 3. bis 8. April 2023 fand vom 6. bis 8. März eine Tournee der Autorin Valentine Goby zu ihrem Jugendroman L'Anguille statt, der die Geschichte eines Mädchens erzählt, das ohne Arme geboren wurde und eine Leidenschaft für das Schwimmen entwickelt.
    • In Verbindung mit dem DFJW, der Deutschen Schulsportstiftung (DSSS) und der Union nationale du sport scolaire (UNSS) wurden französische Schüler und Schülerinnen zur Teilnahme am Finale des Schulsportwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia und die Paralympics" im Mai 2023 eingeladen.
    • Im Rahmen einer Partnerschaft mit den Special Olympics World Games, die vom 17. bis 24. Juni 2023 in Berlin stattfanden, wurde anlässlich der Fête de la Musique am 21. Juni 2023 ein Konzert vor dem Brandenburger Tor in Berlin veranstaltet. Die französischen Athletinnen und Athleten wurden im Vorfeld dieser Spiele in München gemeinsam mit der französischen Delegation und den lokalen Partnern empfangen.
    Bild: Ambassade de France en Allemagne M. Ulrich
    • Die Französische Botschaft in Berlin hat die Pressekonferenz des Olympiastützpunktes Berlin, der die deutschen Athletinnen und Athleten auf die Olympischen Spiele in Paris vorbereitet, ausgerichtet. Anlass war der Start ihrer Olympiakampagne im Juli 2023.
    • Parlamentarischer Abend des DOSB im Zeichen von Paris 2024: Im Vorfeld der Olympischen und Paralympischen Spiele am 20. September bringt die Veranstaltung rund vierhundert Vertreter aus Sport, Politik, Verwaltung und Wirtschaft zusammen und bietet eine Plattform für Diskussionen und Austausch rund um die Spiele 2024 in Paris. Anlässlich dieser Veranstaltung wird auch eine Konferenz von Atout France ausgerichtet, auf der das Projekt Paris 2024 durch das Prisma des Tourismus vorgestellt wird (Aufwertung der symbolträchtigen Orte des Kulturerbes, an denen die Wettkämpfe stattfinden werden, sowie der Eröffnungszeremonien der Olympischen und Paralympischen Spiele im Herzen von Paris und seiner Sehenswürdigkeiten usw.).

    Bild: Ambassade de France en Allemagne M. Ulrich
    • Breakdance am Rhein: Auf dem Weg zu #Paris2024! Das Projekt Breakdance et la langue française zielt darauf ab, die französische Sprache durch die neue olympische Disziplin im Jahr 2024 zu fördern, und zwar mit einem Entdeckungstag für Schüler, einer Aufführung und einer Fortbildung für Französischlehrer in Nordrhein-Westfalen. Diese Veranstaltung werden von dem Tänzer Abdel Chouari, dem vierfachen Weltmeister im Breakdance, begleitet. In Vorbereitung auf die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 in Paris und im Rahmen des Labels Terre de Jeux bietet das französische Kulturnetzwerk in Deutschland ein buntes Programm zum Thema Sport, darunter auch Breakdance. Diese Aktionen sollen die Werte des Sports feiern und für die Olympischen und Paralympischen Spiele in Paris 2024 werben.
    • Réseau Abibac und Libingua bieten den Abibac-Klassen eine neue Herausforderung rund um die Werte der deutsch-französischen Beziehungen und des olympischen Sports an. Die Klassen sollen eine Originalproduktion (Video) zum Thema "Das Abibac, eine neue olympische Disziplin" erstellen, die die dem Abibac eigenen Werte hervorhebt und sie mit denen des Sports und insbesondere der olympischen und paralympischen Bewegung vergleicht. Ziel ist es, das Abibac im Umfeld der französischen Collèges und der zum Abitur führenden deutschen Schulen bekannt zu machen. Der Wettbewerb richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler des Abibac-Zweiges in Frankreich und Deutschland. Hier findet ihr die Regeln des Wettbewerbs.

 

Jetzt seid Ihr dran!

  • Französische Schulen und Hochschulen können das Label „Generation 2024“ erhalten, um die körperliche Betätigung junger Menschen und das Teilen „sportlicher“ Werte zu fördern! Pädagogisches Material auf Eduscol verfügbar
  • Um alle aktuellen Informationen über die Olympischen Spiele in Paris und den Kartenverkauf zu erhalten, werden Sie Mitglied im Club Paris 2024. Sie können sich auch aktiv an der Organisation und Betreuung der Olympischen Spiele beteiligen, indem Sie sich für das Freiwilligenprogramm anmelden. Weitere Informationen finden Sie hier.