@ T. Silz Landtag Rheinland-Pfalz

Die Mainzer Republik – Frei leben oder sterben (Demokratiegeschichte für jedermann)

15. November 2021 - 19. November 2021

Veranstaltungs-Infos

[FRANZÖSISCHE WOCHE 2021]

EIN-PERSONEN-THEATERSTÜCK
von und mit TINO LEO in allen 10 Rollen mit anschließendem Publikumsgespräch
für Menschen ab 15 Jahren und Erwachsene

ACHTUNG AUSVERKAUFT! Es gibt eine Warteliste. 

In diesem von Histotainmenter und Schauspieler Tino Leo als Auftragswerk geschriebenen und konzipierten Ein-Personen-Theaterstücks wird die spannende und wechselhafte Geschichte eines der ersten demokratischen Gehversuche auf deutschen Boden erzählt: Die Mainzer Republik von 1792/93. Er nimmt die Zuschauer:innen mit auf eine 40-minütige Reise in eine Zeit, in der die ersten mutigen und hoffnungsvollen Schritte in Richtung Menschenrechte, Bürgerrechte, Gleichheit vor dem Gesetz – wie wir sie heute für selbstverständlich erachten- gegangen wurde.

Nachdem Mainz 1792 von der französischen Revolutionsarmee erobert wurde, verbreiteten sich die Werte der Französischen Revolution und ein völlig neues Verständnis für die Menschen- und Bürgerrechte. Wenige Monate danach wurden erstmals Wahlen nach allgemeinem Wahlrecht abgehalten und die Mainzer Republik entstand.

Durchleben Sie diese außergewöhnliche Zeit hautnah und begleiten Sie wichtige Persönlichkeiten, wie z.B. Georg Forster, durch diese 9-monatige-Phase.

Das Experiment „Mainzer Republik“ scheiterte letztlich, aber die spürbare Politisierung der Bevölkerung prägte die Gegend über das Hambacher Fest bis zur Revolution von 1848/49. Sie wirkte also deutlich über ihre kurze Lebenszeit hinaus.

Goethe sagte mit Blick auf diese Zeit: „Von hier geht eine neue Epoche der Weltgeschichte aus, und ihr könnt sagen, ihr seid dabei gewesen.“

Termine: 15. November und 19. November - 19.30 Uhr, Dauer des Theaterstücks: 45 Minuten

Der Zutritt zu den Veranstaltungen erfolgt nach der 2G+-Regel und somit unter Vorlage eines entsprechenden, gültigen Nachweises sowie Ihres Personalausweises. Eine vorherige Anmeldung unter Angabe von Name, Wohnadresse und Telefonnummer ist zur Kontaktnachverfolgung erforderlich. Detaillierte Informationen erhalten Sie per E-Mail nach Anmeldung unter kultur.mainz@institutfrancais.de.

Update: Zur Zeit sind beide Vorstellungen ausverkauft. Es existiert eine Warteliste, auf der wir Sie gerne erfassen. Eine kurze Mail an die oben genannte Adresse genügt.

Die Entwicklung des Stückes wurde gefördert von: Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. , Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, Stiftung Haus des Erinnerns - für Demokratie und Akzeptanz, Landtag Rheinland-Pfalz sowie Rotary Club Mainz 50° Nord

In Kooperation mit Tino Leo

Foto: © Landtag Rheinland-Pfalz, Foto: Torsten Silz

15. November 2021 - 19. November 2021

Eintritt: 8€, erm. 4,50€

Wo? Institut français Mainz
Schillerstraße 11
55116 Mainz
Das Theaterstück findet im Salon des Instituts statt.

Panel Tino Leo