Prix Premiere

Das Deutsch-Französische Kulturinstitut Tübingen und das Institut français Deutschland, im Zusammenarbeit mit dem Verein der Freunde des Institut Tübingen und der Buchhandlung Osiander, freuen sich, Ihnen die 2. Ausgabe des neuen Literaturpreises PREMIERE vorzustellen. 

Jedes Jahr werden fast 1000 Bücher aus dem Französischen ins Deutsche übersetzt und etwa 250 Romane finden sich auf den Tischen der Buchhandlungen wieder. Wie kann man sich angesichts eines solchen Angebots entscheiden? Unter den rund 250 Neuheiten der Belletristik, die zwischen September 2020 und September 2021 veröffentlicht wurden, haben wir uns entschieden, etwa zwanzig zum ersten Mal übersetzte Autor*Innen und ihre Übersetzer*Innen zu würdigen. Im Rahmen des Auswahlverfahrens werden im September drei Romane nominiert, die für das zeitgenössische französische Literaturschaffen stehen.

Entdecken Sie hier die 20 Titel, die für diese zweite Ausgabe vorausgewählt wurden, und lernen Sie die neuen Stimmen der französischen Literatur kennen.

Entdecken Sie die nominierten Werke am 15. September 2021, lesen Sie sie, teilen Sie Ihre Begeisterung, stimmen Sie für Ihren Favoriten und bringen Sie den Autor nach Deutschland!

 

Die 2021 Preisträgerinnen

Sekiguchi Nagori

Nagori. Die Sehnsucht nach der von uns gegangenen Jahreszeit, Ryoko Sekiguchi

Übersetzung von Karin Uttendörfer

Unsere Pressemitteilung

 

 

Über den YouTube-Kanal des Deutsch-Französischen Instituts Tübingen können Sie sich die Online-Literaturgespräche mit den 20201-nominierten Autor:innen-Übersetzer:nnen anschauen

Literaturgespräch mit Ryōko Sekiguchi und Karin Uttendörfer

Ryôko Sekiguchi & Karin Üttendorfer

Die Autorin Ryōko Sekiguchi und die Übersetzerin Karin Uttendörfer stellen "Nagori" vor.
mehr...

Literaturgespräch Lopez

David Lopez, Sabine Müller & Holger Fock

David Lopez und die Übersetzer Sabine Müller und Holger Fock stellen "Aus der Deckung" vor.
mehr...

Literaturgespräch Adeline Dieudonné & Sina de Malafosse

Adeline Dieudonné & Sina de Malafosse

Adeline Dieudonné und die Übersetzerin Sina de Malafosse stellen "Das wirkliche Leben" vor.
mehr...