Balade Charlottenburg Bild: Balade/Studio Pandan

Ausstellung Ulrike Ottinger - Balade

10. Juli 2021 - 15. August 2021

Veranstaltungs-Infos

Ein Ausstellungsparcours durch Berlin-Charlottenburg.

«Balade» ist ein Ausstellungsparcours, der von den Kuratorinnen Liberty Adrien und Carina Bukuts als Spaziergang durch die Nachbarschaft Charlottenburgs konzipiert ist. Inspiriert von den Praktiken der Promenadologie nach Lucius Burckhardt, strebt die Ausstellung an, die Bedingungen der Wahrnehmung einer Nachbarschaft bewusst zu machen und die Gestaltung des Raums und seine Geschichte zu reflektieren. Dies meint nicht nur den Stadtraum in seiner Gesamtheit als öffentliche Fläche, sondern auch die vielen unterschiedlichen Akteure, die eine Nachbarschaft definieren wie z.B. dort ansässige kulturelle Institutionen, öffentliche Einrichtungen und Geschäfte.

Ulrike Ottinger spannt in ihrer Präsentation im Institut Français einen Bogen von ihrer Zeit als Künstlerin im Paris der 1960er Jahre zu ihrer Schaffensphase als Filmemacherin in West-Berlin in den 1980ern. Beide Städte galten in den jeweiligen Dekaden als Anziehungspunkt für Kunstschaffende und Intellektuelle aus der ganzen Welt und waren zugleich geprägt von komplexen politischen Umbrüchen: Während Paris Schauplatz für die Studierendenproteste und den Prozess der Dekolonisierung war, war Berlin immer noch dabei seine Identität zwischen Besatzungszonen zu finden. Im Institut Français verdichten sich Ottingers Textilarbeiten, Kostüme und Filme zu einer Topografie über beide Städte, die zur Flaniere durch die Geschichte und Gegenwart anregt.

Ulrike Ottinger (*1942, Deutschland) lebt und arbeitet in Berlin.1969 gründete die Künstlerin, Filmemacherin und Fotografin den Filmklub Visuell und die Galerie und Edition galeriepress. Ihr umfassendes Werk war Teil zahlreicher Kunstausstellungen und wurde vielfach mit Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Hannah-Höch-Preis (2011) und der Berlinale Kamera (2020). Seit 2019 ist sie Mitglied der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, die die Oscars verleiht. Ottinger wird 2021 mit dem Hans-Thoma-Preis ausgezeichnet.

Di-Fr: 10-13 Uhr 14-18Uhr

Sa: 11-15 Uhr

So: 14-17 Uhr

 

10. Juli 2021 - 15. August 2021

Kurfüstendamm 211
10115 Berlin

Bild: