9 mars Bild: Foto 1: Nicolas Guiraud- Foto 2 : CC0

Das Institut français im Zeichen der Frauen

09. März 2021
11:00 - 18:30

Veranstaltungs-Infos

[ONLINE] Das Institut français Leipzig setzt sich am 9. März für die Sichtbarkeit und Wertschätzung der Frauen und ihrer Arbeit ein, sei es durch die Organisation von Debatten über Gesellschaftsthemen oder die Einladung von Künstlerinnen und das Bestreben einer paritätischen Programmarbeit.

Programm rund um den Internationalen Frauentag in Kooperation mit  Coding Gender Romance Cultures – CGR (uni-leipzig.de) - https://www.facebook.com/cgr.leipzig/

11:00 Uhr - Diskussion mit Geneviève Fraisse

Geneviève Fraisse ist Philosophin, Historikerin des feministischen Denkens und emeritierte Forschungsdirektorin des CNRS. Sie war interministerielle Beauftragte für Frauenrechte von 1997 bis 1998 und Abgeordnete im Europäischen Parlament von 1999 bis 2004. Als Autorin dichter philosophischer Werke hinterfragt sie u.a. die ausgrenzende Demokratie, das kollektive Verhältnis zum weiblichen Körper, den Begriff des Einverständnisses und den Platz der Frau in der Dienstleistungsgesellschaft.

Anmeldung hier

15:00 Uhr- Diskussion mit Marie-Josèphe Bonnet

Marie-Josèphe Bonnet ist Historikerin, Feministin und Schriftstellerin. Als Mitbegründerin der Bewegung "Gouines rouges" ("Rote Lesben") und des "Front homosexuel d'action révolutionnaire (Fhar)" beteiligte sie sich in den 1970er Jahren an der Frauen-Befreiungsbewegung. Ohne Konservatismus oder Dogma ist sie heute mit ihrer Freiheit des Denkens eine der starken Stimmen gegen das Zeugungsgebot, das durch den medizinischen Fortschritt verstärkt wurde.

Anmeldung hier

Online Veranstaltung

Moderation:
Dr. Tanja Schwan  und Prof. Dr. Uta Felten 

Institut für Romanistik -  Université de Leipzig

 

09. März 2021
11:00 - 18:30

Bild: