Lesung Julia Deck

Julia Deck liest aus „Privateigentum“

28. Oktober 2020
19:30 - 20:30

Veranstaltungs-Infos

Buchvorstellung und Diskussion mit der Autorin in französischer und deutscher Sprache

Sie sind seit dreißig Jahren verheiratet und soeben umgezogen. Außerhalb von Paris haben die Urbanistin und ihr depressiver Gatte endlich ein hochmodernes Eigenheim erworben. Auch die neuen Nachbarn sind überglücklich. Und alle merken zu spät, dass ihre blitzsaubere Ökosiedlung in einer Sackgasse liegt …

Um es gleich vorwegzunehmen: Das Schicksal des roten Katers ist schrecklich. Aber das der übrigen Figuren in dieser bitterbösen Geschichte nicht minder.

Julia Deck wurde 1974 in Paris geboren. Sie studierte Literatur an der Sorbonne, arbeitete für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften und unterrichtet an der Journalistenschule. »Privateigentum« erschien im August 2020 im Wagenbach Verlag (Übersetzung: Antje Peter), ebenso wie »Winterdreieck« (2016) und »Viviane lisabeth Fauville« (2013, Übersetzung: Anne Weber).

Im Gespräch mit: Ralf Pannowitsch

Deutsche Stimme: Steffi Böttger

Anmeldung erforderlich unter 0341 3 085 10 86 oder tickets@literaturhaus-leipzig.de

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Literaturhaus Leipzig e.V.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.
Im Rahmen des 30-jährigen Bestehens des Institut français Leipzig.
Mehr Infos

Julia Deck liest aus „Privateigentum“
27.10.2020 | 18:30 Uhr | Eintritt frei
Stadtbibliothek Chemnitz
Mehr Infos
 

28. Oktober 2020
19:30 - 20:30

Eintritt: 5€
Ermäßigter Preis: 3€

Literaturhaus Leipzig e.V.
Gerichtsweg 28
04103 Leipzig