Messina Bild: Le Dilettante

[AUSVERKAUFT] Marion Messina liest aus »Fehlstart«

28. September 2020
19:30 - 21:00

Veranstaltungs-Infos

Rechtsruck, Islamisierung, Globalisierung - es sind französische Autoren, die derzeit die scharfen Gesellschaftsanalysen abliefern. In der Tradition von Édouard Louis oder Nicolas Mathieu ist auch Marion Messinas Debütroman zu lesen. »Houellebecq hat eine Erbin«, schreibt gar das Magazin »Marianne«.

Als ihre erste Liebe scheitert, zieht die neunzehnjährige Aurélie von Grenoble nach Paris. Dort will sie endlich in vollen Zügen leben und mit ihrem Studium die provinziellen Arbeiterbiographien ihrer Eltern hinter sich lassen. Aber in Paris reicht es gerade mal für einen Job als Empfangsdame, der Wohnungsmarkt entpuppt sich als anarchische Zone und die Liebe ist eine Farce zwischen freundlichen Arrangements und Pornographie. Doch dann setzt Aurélie alles auf Anfang. Voll Zorn,  Klarsicht und gnadenloser Ironie blickt Marion Messina in ihrem Debütroman ("Faux départ"), der jetzt auf Deutsch unter dem Titel „Fehlstart“ erschienen ist, auf das Leben einer jungen Frau und ins Innerste einer neuen Generation, die mit unserer krisengeschüttelten Gegenwart zurechtkommen muss.

Eintritt: 5,- / 3,- EUR
Anmeldung  unter tickets@literaturhaus-leipzig.de oder 0341 30 85 10 86.
Mehr Infos

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.
 

Im Rahmen des 30-jährigen Bestehens des Institut français Leipzig.
Mehr Infos

28. September 2020
19:30 - 21:00

Eintritt ab: 3 €

Literaturhaus Leipzig
Gerichtsweg 28
04103 Leipzig