Exposition - L'humour dans Astérix

Ausstellung - Der Humor in Asterix

09 Juli 2020 - 31 Juli 2020

Veranstaltungs-Infos

„Asterix, das ist doch ein Comic für Kinder!", hören wir oft. Ist dem wirklich so? Aus dieser Frage heraus entstand die Idee zu dieser Ausstellung, die dem berühmten kleinen Gallier mit dem gelben Schnurrbart gewidmet ist.

Im Rahmen des Seminars „Humor in Frankreich: vom mittelalterlichen Fabliau bis zu Kev Adams" (Dr. Marc Blancher) haben Mimoza Dedaj und Karin Michel beschlossen, ihr Studienprojekt den Formen des Humors in dem ab 1959 von René Goscinny und Albert Uderzo geschaffenen Werk zu widmen. Ihre Analyse ist in eine Ausstellung eingebettet, die ab dem 9. Juli in den Schaufenstern des Institut français Stuttgart (Schlossstr. 51) zu sehen ist. Kommen Sie vorbei und entdecken Sie unzählige Verweise, die in diesem "Mammutprojekt" der Neunten Kunst verborgen sind.

Zwei Fragebögen (einer für Erwachsene und einer für Kinder (von zehn bis zwölf Jahren)) stehen zum Herunterladen zur Verfügung. Nach dem Ausfüllen sind die Fragebögen bis zum 31. Juli an die E-Mail-Adresse: info.stuttgart@institutfrancais.de zurückzusenden. Unter allen Teilnehmer*innen werden Asterix-Bände und viele andere Überraschungen verlost, die von unserem Partner, dem Egmont-Verlag, zur Verfügung gestellt werden, der die Abenteuer des kleinen Galliers in Deutschland verlegt.

Begleitprogramm: Online-Interview mit Klaus Jöken, dem Übersetzer der Asterix-Reihe ins Deutsche, am Donnerstag, dem 9. Juli, um 18.00 Uhr (Anmeldung unter diesem Link).

Ein Projekt im Rahmen einer Kooperation zwischen der Universität Stuttgart (ILW/Romanische Literaturen I, Lehrstuhl Frau Prof. Dr. Dickhaut) und dem Institut français Stuttgart in Partnerschaft mit dem Egmont Verlag.   

09 Juli 2020 - 31 Juli 2020

Eintritt: Eintritt frei

Institut français Stuttgart und Universität Stuttgart – Institut für Literaturwissenschaft