Im Herzen der Gewalt

Nacht der Übersetzung

25. November 2021
14:30 - 22:00

Veranstaltungs-Infos

Lange Nacht der Übersetzung mit Édouard Louis, Thomas Ostermeier, Anne Weber, Elisabeth Edl, Raharimanana, Andreas Jandl u.a.

Literaturübersetzungen bringen uns die Welt nahe. Übersetzte literarische Werke allerdings auf ihre völkerverständigende und stabilisierende Wirkung zu reduzieren, wird der Komplexität unserer Gegenwart nicht gerecht, wie nicht zuletzt die Debatten um die Übersetzungspolitiken rund um Amanda Gormans Inaugurationsgedicht zeigen.

Aufgespannt zwischen Textproduktion, Rezeption und Autor*innen- wie Übersetzer*innenschaft ist die Literaturübersetzung ein mehrdeutiges Unterfangen, das mitunter Konflikte birgt. In welchem Verhältnis stehen Übersetzung und Gewalt im Text und am Text?

In der Nacht der Übersetzung fragen das Büro für Buch und Verlagswesen des Institut français Deutschland, das Institut français Stuttgart und das Literaturhaus Stuttgart nach Konfliktlinien in der Sprache und um Sprache sowie ihre historischen Einfassungen in Kultur, Gesellschaft und Politik.

Programm:

  • 14:30 „Übersetzen im Herzen der Gewalt: Labor für Übersetzer*innen & Student*innen“. Leitung PD Dr. Annette Bühler-Dietrich und Andreas Jandl
  • 17:30 „Übersetzen in postkolonialen Zeiten“: Lesung von Jean-Luc Raharimanana Revenir (live zugeschaltet), Podiumsgespräch mit Annette Bühler-DietrichAndreas Jandl. Moderation: Sigrid Brinkmann.
  • 19:15 „Toxische Beziehungen: strukturelle und individuelle Gewalterfahrungen im Text“: Lesung und Gespräch mit Édouard Louis über seinen neuen Roman Die Freiheit einer Frau. Impulsvortrag von Thomas Ostermeier. Moderation: Tobias Haberkorn.
  • „Übersetzen als Überschreibung & Überschreitung“: Lesung und Gespräch mit Elisabeth Edl und Anne Weber. Moderation: Sigrid Brinkmann.

 

Kartenverkauf online auf www.literaturhaus-stuttgart.de oder in der Buchhandlung im Literaturhaus.
Workshop kostenlos, Anmeldung unter info.stuttgart@institutfrancais.de

Basierend auf den am Veranstaltungstag gültigen Öffnungsstatus der Stadt Stuttgart und der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ist ggf. ein Nachweis (geimpft, genesen, getestet) vorzulegen. Check-In nur mit Kontaktnachweisverfolgung und Maskenpflicht im Literaturhaus.

Eine Veranstaltung des IF Deutschland / IF Stuttgart in Kooperation mit dem Literaturhaus Stuttgart. Mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Übersetzerfonds im Rahmen des Programms „Neustart Kultur“.

Design : © Béatrice Nicolas-Ducreau

Contact

Directrice de projet : Dr. Myriam Louviot (Institut français d'Allemagne)
myriam.louviot@institutfrancais.de

Assistante de projet : Zélie Waxin
zelie.waxin@institutfrancais.de

25. November 2021
14:30 - 22:00

Eintritt: Saalticket: 15,-/12,-/7,50 // Livestreamticket: 6,-

Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart